Veröffentlicht am 2022-04-20 In Kampagne

„Ja, die Fotos sind von heute. Wir beten…“

ARGENTINIEN, Inés Petiti / Maria Fischer •

In den frühen Morgenstunden des 18. April tauchten auf meinem WhatsApp-Account Fotos des Bildstocks von Goya auf – hell beleuchtet, mit Bildern der Pilgernden Gottesmutter im Hintergrund und mehreren Menschen mit Rosenkränzen in den Händen… Gesegneten Bündnistag, antwortete ich Inés und frage: Sind die Fotos von heute? Ja, antwortet sie, die Fotos sind von heute. Wir beten….“ Wir beten… während Putins Soldaten Kinder, Frauen und ältere Menschen töten, während wir Nachrichten über Krankheiten von Freunden und Verwandten erhalten, während wir uns Sorgen über steigende Preise und Nahrungsmittelknappheit für die Ärmsten der Welt machen… „Wir beten“, an diesem einfachen Bildstock. Und darum ist es ein gesegneter Bündnistag. —

ermita

Bischof Adolfo Canecin von Goya betet den ersten Rosenkranz

In Anwesenheit von Bischof Adolfo Canecin von Goya begann am frühen Morgen des 18. April, um 6:00 Uhr, der erste von 20 Rosenkränzen als Dank an die Gottesmutter von Schönstatt für ihr Wirken im Liebesbündnis und zum 28. Jahrestag der Einweihung des Bildstocks von Goya an der Kreuzung der Avenida Perón und der Avenida del Trabajo. Der Tag begann mit der Teilnahme des Diözesanbischofs, der den ersten Rosenkranz betete und die Missionare des Ortes begleitete.

Am 18. April 1994 segnete PfarrerJorge Torres aus der Pfarrei Itatí auf Wunsch des Ehepaars Maria Delia und Juan Carlos Ferruchi den Bildstock der Muttergottes von Schönstatt.

„Das historische Ereignis des Liebesbündnisses, das am 18. Oktober 1914 in Schönstatt entstanden ist, schenkt uns immer wieder Zeiten der Gnade. Wenn man sich heute an den Bildstock erinnert, nimmt man den Duft des himmlischen Segens wahr und der 18. April ist mit Dankbarkeit gegenüber Gott für den 28. Jahrestag der Einweihung des Bildstocks seiner Mutter verwoben“, kommentiert Inés Martín de Petiti, Koordinatorin der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in Goya in der Provinz Corrientes. „Nimm, Unsere Liebe Frau, unser Gnadenkapital. Gib es deinem Sohn, für sein Reich hier unter uns“.

goya ermitaÜber den Jahrestag des Bildstocks wurde auch in den lokalen Medien berichtet.

Original: Spanisch, 20.04.2022. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.