misioneros

Veröffentlicht am 2021-11-10 In Kampagne

Missionare aus der Diözese San Isidro del General erneuern ihr missionarisches Engagement

COSTA RICA, Paola Segura •

Missionare und Pilger versammelten sich in der Pfarrei Lourdes de Pérez Zeledón, um ihr Engagement als Missionare der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter der Diözese San Isidro del General zu erneuern. —

misionerosSan Isidro de El General ist der erste Bezirk und das Verwaltungszentrum des Kantons Pérez Zeledón, im Süden der Provinz San José, in Costa Rica. Die Kampagne kam in dieses Gebiet durch die Missionen, die Schönstatt vor Jahren durchgeführt hat und die den Samen gesät haben, der heute in der Kampagne Früchte trägt.

Mit der Verpflichtung, die Mission lebendig zu halten und den Sinn für den Dienst an der Gottesmutter neu zu entfachen, und in Anlehnung an das Wort Pater Kentenichs, der von Führungskräften in Schönstatt fordert, so zu arbeiten, dass die uns Anvertrauten die Bereitschaft und die Fähigkeit haben, aus eigener Motivation und Initiative das Leben eines Kindes Gottes zu leben, tauschten sich die Missionare über die Kernaspekte der Kampagne, Zeugnisse und Organisation aus.

Es wurden Zeugnisse darüber ausgetauscht, wie die Gnade der Beheimatung den Pilgern während der aktuellen Pandemie Kraft gegeben hat.

 


Paola Segura ist die nationale Koordinatorin der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in Costa Rica.

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.