Veröffentlicht am 16. November 2019 In Kampagne

Die Pilgernde Gottesmutter in Tegucigalpa

HONDURAS, P. José Luis Correa/Maria Fischer •

Wir wussten, dass die Pilgernde Gottesmutter von Schönstatt Honduras auf ihrem Weg durch Mittelamerika nicht „vergessen“ würde. Etwa 50 Besucher pro Monat auf schoenstatt.org, manchmal ein Brief an die Gottesmutter im Urheiligtum, einige Kontakte zwischen Schönstättern aus Costa Rica und Peru, die in Honduras leben. Dieses kleine Land zwischen El Salvador, Nicaragua und Guatemala hat „etwas mit Schönstatt“. —

Honduras ist ein tief marianisches Land. In der Nähe von Tegucigalpa, der Hauptstadt von Honduras, befindet sich einer der wichtigsten marianischen Heiligtümer Lateinamerikas: Unsere Liebe Frau von Suyapa. Als Basilica Minor anerkannt, ist sie zu einem Mittelpunkt von Umkehr und Barmherzigkeit geworden. Die Verehrung, die das honduranische Volk seiner Patronin, der Jungfrau Maria von Suyapa, erweist, hat mit der Zeit immer weiter zugenommen. Von der Entdeckung des wunderbaren Bildes im Jahr 1747 bis zur jüngsten Erhebung des Heiligtums von Suyapa in den Rang einer Basilica Minor fühlte sich der honduranische Katholik seiner Morenita immer näher. Die nur sechseinhalb Zentimeter hohe Kleinplastik ist aus Zedernholz gefertigt.

Die demütige Dienerin des Herrn, die Jungfrau des Magnifikats, mag anscheinend das Kleine, das Unscheinbare.

Jetzt kennen wir einen bescheidenen und kleinen Anfang von Schönstatt in Honduras – in Tegucigalpa besucht ein Bild der Pilgernden Gottesmutter mehrere Familien. Auch bei einer Hochzeit war sie dabei!

„Fabian betete heute Morgen mit uns den Rosenkranz und das Kerzengebet vor der Schule, er empfing die Gottesmutter hier in Tegucigalpa“, so eine Nachricht samt obigem Foto an Pater José Luis Correa, der seit einiger Zeit den Kontakt zu Schönstattern und denjenigen sucht, die sich in Honduras für Schönstatt interessieren, sucht. Er plant,  vom 6. bis 8. Januar 2020 zum ersten Mal ins Land reisen.

Wir laden die treuen Besucher von schoenstatt.org aus Honduras ein, Kontakt aufzunehmen und uns ihre Geschichten zu erzählen!

[email protected]

P. José Luis Correa

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.