Veröffentlicht am 29. Juni 2019 In Kampagne

Aus neun Städten zum Heiligtum von La Loma zum Liebesbündnis

ARGENTINIEN, Tita Ríos/José María Velázquez •

“Wir möchten die ganze Welt an der Freude teilhaben lassen, am Samstag, 15. Juni, im Heiligtum von La Loma das Liebesbündnis mit Maria geschlossen zu haben … Wir sind Lucrecia und Nanci, aus Valle María und Spatzenkutter, die beiden auf dem Foto“, so heißt es in einer Whatsapp vom 18. Juni, dem Bündnistag. —

alianza

Lucrecia und Nanci,  aus Valle María und Spatzenkutter

Aldea Spatzenkutter, Diamante, Valle María, Seguí, Tabossi, Las Tunas, Cerrito, Hasenkamp und Paraná waren an diesem 15. Juni im Heiligtum von La Loma präsent.

Es waren 26 Personen aus 9 Städten, die an diesem Tag ihr Liebesbündnis geschlossen haben.

Pfr. Daniel Ponce feierte die Heilige Messe im Heiligtum von La Loma, während der sie ihr Liebesbündnis schlossen. Lieder und Gestaltung sowie die gesamte Organisation hatten die Madrugadores von La Loma übernommen.

In jeder kleinen Stadt wächst Schönstatt durch die Pilgernde Gottesmutter

Klingen die Namen der neun Städte, aus denen die 26 neuen Verbündeten der MTA kommen, irgendwie bekannt? Eine kurze Suche auf schoenstatt.org nach diesen Ortsnamen aus den letzten 20 Jahren der  Veröffentlichung von realen Geschichten aus dem Leben fördern Zeugnisse über Wallfahrten,  Misiones,  Bau und Segnung von Bildstöcken, von missionarischem Herausgehen zutage.

Diese Städte und Dörfer sind wie die Perlen eines Rosenkranzes, die sich zusammenfügen,  während die Missionare der Pilgernden Gottesmutter eilig, sehr eilig, hin- und herlaufen und Maria dorthin bringen, wohin sie gehen möchte, um Gaben und Gnaden auszuteilen.

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.