Veröffentlicht am 2016-06-17 In Kampagne

Eine fruchtbare Tagung stellt sich den Herausforderungen unserer Zeit

USA, Sr. M. Isabel •

Vom 10. bis zum 12. Juni trafen sich die Leiter der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in den einzelnen Staaten der USA (und Kanada) im Pater-Kentenich-Saal im Schönstattzentrum Waukesha, Wisconsin.

Als Höhepunkt eines langen Tages der Diskussionen darüber, wie man weiterhin die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter zu einem großen Apostolat in dieser neuen Zeit machen kann, krönten die Leiter die Bilder der Auxiliar. Diese Bilder kamen aus Lousiana, Ohio, Arizona, Florida, Texas, Illinois, Georgia, New York, Wisconsin und Kanada.

Ein Wochenende mit großem Segen und sehr intensiven Gesprächen hatte seinen Höhepunkt in einer einfachen, aber sehr tiefen Krönungszeremonie, die während einer festlichen Eucharistiefeier am Samstagabend stattfand.

Königin der drei Gnaden

Die Bilder wurden gekrönt unter dem Titel: Königin der drei Gnaden im Herausgehen. Dieser Titel passt bestens zum Jahr der Barmherzigkeit angesichts der Tatsache, dass die drei Wallfahrtsgnaden, die man von den Schönstattheiligtümern aus durch die Hand der Gottesmutter empfängt, der Barmherzigkeit Gottes uns gegenüber entsprechen. Die drei Gnaden sind: die Gnade der Beheimatung, die es ermöglicht, in der Kindlichkeit vor Gott dem Vater zu wachsen; die Gnade der innerseelischen Wandlung, weil Gott die Menschen nicht in ihrem Elend lassen will, durch Marias Liebe und Beispiel werden sie gewandelt; und die Apostolische Fruchtbarkeit, damit sie die Gnaden, die sie erhalten haben, mit anderen teilen können.

Das Bild Christi tragen im Wandel der Zeit

Angesichts so vieler verfolgter Christen überall in der Welt und der subtilen Verfolgung der Christen, die man in den USA erlebt, krönten die Verantwortlichen der Staaten die Pilgernde Gottesmutter in diesen zehn Bildern und baten sie um Fürsprache in ihren Anliegen.

Als größte Bitte vertrauten sie Maria auch an, sie möge ihre Fürsprache fortsetzen, damit auch sie selbst – wie Maria –Träger werden und das Bild Christi in die Welt und in unsere Zeit bringen. Jeder braucht dafür besondere Gnaden! Sie müssen auch herausfinden, wie man in diesem Wandel der Zeit am besten damit umgeht. Wie auch immer, die Königin wird weiterhin sorgen, dass sie die reichen Früchte dieser Gnaden in ihrem Leben und in dem Apostolat in den USA und Kanada ernten.

Die Tagung fand in einem ungewohnt kleinen Rahmen statt, aber vielleicht war sie gerade wegen der wenigen Teilnehmer, die alle in leitender Verantwortung stehen, so fruchtbar.

Original: Englisch. Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland

Schlagworte: , , , , , ,