Veröffentlicht am 2016-01-26 In Kampagne

Der erste Bündnistag des Jahres am Bildstock in General Elizardo Aquino

PARAGUAY, Lourdes Céspedes und Maria Fischer •

Am 18. eines jeden Monats versammeln sich Schönstätter am Urheiligtum, an den 200 Filialheiligtümern in der Welt und an vielen Wegrand-Heiligtümern und Bildstöcken, um das Liebesbündnis zu feiern und zu erneuern. Es ist vielleicht die größte marianische Wallfahrt in der Welt …

Am 18. Januar 2016, dem ersten Bündnistag des Jahres, versammelten sich mitten in den Sommerferien Missionare der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter aus General Elizardo Aquino im Bezirk San Pedro am dortigen Wegrand-Heiligtum, um den Rosenkranz zu beten und vereinten sich so mit all ihren Brüdern und Schwestern im Liebesbündnis im Land und in der ganzen Welt.

index

Die Kampagne hat mit demRosenkranz begonnen. Der Rosenkranz ist ein Gebet, das den Geist nährt, das Kraft gibt. Immer ist er als kraftvolle Waffe gegenüber allen Versuchungen und bösen Dingen benutzt worden.

Wer den Rosenkranz betet, weiß sich der Mutter nahe, und die Mutter besiegt die höllische Schlange.

Es ist das Gebet der Gottesmutter. Darum hat es eine solche Kraft.

Don João Pozzobon

index6

„Unser Wegrand-Heiligtum ist fast fertig“, berichten die Missionare voll Freude. „Uns fehlt noch der kleine Weg und das Gras. Und dann die Einweihung!“ Das schöne Bild der Gottesmutter aus Majolika-Fliesen ist schon angebracht, und vor allem, Schönstätter beten schon und teilen die Freude aus dem Bündnis.

So erwarten sie den großen Tag. Die Missionare aus General Aquino haben das Wegrand-Heiligtum mit großer Mühe errichtet, indem sie intensiven Regen und schwere Überschwemmungen, die sie seit November ausgehalten haben, als Beitrag zum Gnadenkapital geschenkt haben. Jetzt ist das Wegrand-Heiligtum fast fertig, und alle erwarten die Einweihung.

Die Frage ist nur: Wer wartet ungeduldiger darauf … die Missionare oder die Gottesmutter?

index1

Original: Spanisch.Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland/mf

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.