Veröffentlicht am 7. Dezember 2018 In Dequeni, Werke der Barmherzigkeit

Noch kann man „Schultüten“ spenden für die ärmsten Kinder in Paraguay

PARAGUAY, Maria Fischer mit Material von www.dequeni.org.py •

„Helfen wir, ihre Zukunft zu gestalten“ ist das Motto der Spendenaktion von Dequeni,  bei der es wie jedes Jahr darum geht, mit vereinten Kräften dazu beitzutragen, dass Kinder aus den ärmsten Familien zu Beginn des nächsten Schuljahrs erstmals oder erneut zur Schule gehen – statt auf die Straße. Dabei geht es um einen einmaligen Beitrag in Höhe von  500.000 Guaraníes (75,00 € / 85,00 USD), ausreichend für alles, was ein Kind für ein Schuljahr braucht; zahlbar per Kreditkarte über die Webseite von Deqeni oder mit Paypal, Lastschrifteinzug, Direktüberweisung oder Kreditkarte mit der Fundraisingbox von SchoenstattPro.

„Jeferson hatte die Chance, die meine anderen Kinder nie hatten, und jetzt verstehe ich auch den Wert der frühkindlichen Förderung, weil mein Junge sich verändert hat“, so Felipa; sie hat die Entwicklung ihres Kindes von Anfang an begleitet, seine Fortschritte gesehen in den beiden Bereichen, die ihr Sorge gemacht hatten: Sprechen und Umgang mit anderen.

 

Die Chance, die sie ohne Dequeni nicht hätten

Jeferson ist eines von Tausenden von Kindern aus armen Familien, die dank Dequeni und Wohltätern aus Paraguay und auf der ganzen Welt sozial-pädagogische Programme nutzen können, die den Zugang zu Schul- und Berufsbildung ermöglichen. Das heißt, Dequeni und Wohltäter wie Sie geben ihnen das, was für andere Kinder das Normalste von der Welt und für sie schlicht unerreichbar ist.

Die Stipendienkampagne ermöglicht jedes Jahr die Umsetzung sozialpädagogischer Programme von Dequení zur frühen Förderung von Kindern im Alter von 1 bis 4 Jahren in benachteiligten Gemeinden in Luque, Nueva Italia, Ypané und San Antonio (Guata Ñepyrῦ) und die Verbesserung der Bildungsqualität für Kinder und Jugendliche von 5 bis 17 Jahren in mehr als 37 öffentlichen Schulen in neun Bezirken der Departamentos  Central, Cordillera und Caaguazú, die sich alle auf die Verbesserung der Lese- und Schreibfähigkeit konzentrieren (Arandu Mbarete).

Wer ein Stipendium geben möchte, kann ein Kind in einer dieser beiden Schlüsselstufen des Lernens und der Entwicklung von Menschen fördern.

Noch drei Monate …

Das Stipendium ist die Unterstützung, die den Schuljahresbeginn zu einem riesigen Erfolg für die Kinder macht.

Zahlreiche Menschen und Organisationen leisten diesen Beitrag jährlich als Teil ihres Engagements für Wachstum und Entwicklung eines Kindes, das bessere Möglichkeiten erhalten soll.

Jeder Wohltäter erhält über Dequeni einen Brief des Kindes, für das er die Patenschaft übernommen hat.

Die Stipendien-Kampagne geht noch bis Ende Februar 2019 und schließt mit einer Feier zum Schuljahresbeginn in den verschiedenen Projekten, zu der die Paten auch herzlich eingeladen sind.

Dequeni hat vor über 30 Jahren mit ein paar Jugendlichen aus der Schönstatt-Bewegung begonnen, die aus dem „irgendjemand sollte“ ein „Wir machen“ machten. Heute ist Dequeni eines der größten und bekanntesten Sozialprojekte in Paraguay, das Jahr um Jahr die Solidarität von Unternehmen, Ehrenamtlern und Wohltätern mobilisiert aus der Gestaltungskraft des Liebesbündnisses, das eine neue Gesellschaftsordnung schafft. Dequeni ist Bündniskultur mit Kindern und ihren Familien.

Wer Teil dieser Erfahrung werden möchte, kann sich mit Gloria Vera [email protected] oder per WhatsApp +595 981 458 570 in Verbindung setzen – oder einfach machen und hier spenden.

 

 

Offizielle Webseite von Dequeni

 

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.