Providencia

Veröffentlicht am 2022-01-23 In Projekte, Schönstatt im Herausgehen, Werke der Barmherzigkeit

„Das Jugendzentrum ist von Jahr zu Jahr stark gewachsen“

URUGUAY, über www.providencia.org.uy

Das Jugendzentrum hatte sich für das Jahr 2021 vorgenommen, die Zahl der Schüler, die den Raum nutzen, sowie das Angebot im Allgemeinen zu erhöhen, sprich, eine signifikante Qualitätssteigerung zu erreichen. „Das Jugendzentrum ist von Jahr zu Jahr gewachsen“, sagt Florencia Cruces, Koordinatorin des Programms. Dieses Bildungsprogramm soll Jugendliche dabei begleiten, sich selbst zu entdecken, sich mit anderen zu entdecken, zu wachsen, sich zu entwickeln und davon zu träumen, wer sie sein wollen. —

Für das Jahr 2021 hatte das Jugendzentrum seine Ziele und Aktionen auf der Grundlage der Mapa Educativo de Trayectorias de Aprendizaje (META, etwa: Pädagogische Karte der Lernwege), wie sie im Schulzentrum angewandt wird, geplant. Dadurch war es möglich, die Kompetenzen zu berücksichtigen, die wir mit den Jugendlichen erarbeiten wollten.

In diesem Sinne gab es Workshops mit Freizeitcharakter und andere, die eher reflektierend waren und in denen die Interessen der Jugendlichen und ihr aktuelles Leben berücksichtigt wurden. So entstanden die folgenden Workshops: Leben teilen, Freizeit und Sport, Kochen, Sexualität, Gemüsegarten und Theater. Es gab auch Spielbereiche und jeden Tag wurde ein Lernbereich angeboten, der von Lehrern und Erziehern begleitet wurde.

Ein Ort der Begegnung

„Sie finden im Jugendzentrum einen Ort, an dem sie sich treffen und Spaß haben können“, sagt Florencia. Und sie fügte hinzu: „Es ist eine sehr nette und geeinte Gruppe entstanden“.

Die Zeit des Lockdown brachte einige Herausforderungen in Bezug auf die Motivation und die schulischen Leistungen der Schüler mit sich, was eine „Zusammenarbeit mit den Familien bei der Begleitung der Jugendlichen“ erforderte, betonte Florencia. „Die Zusammenarbeit ermöglicht es den Jugendlichen, sich begleitet zu fühlen, und in Zeiten, in denen die Motivation fehlt, was vorkommt, weil das Abitur wirklich schwierig ist, ist die Unterstützung von zu Hause und von Providencia das, was den jungen Leuten hilft, wieder auf die Beine zu kommen“, sagte sie.

Es war ein Jahr mit großen Herausforderungen für das Jugendzentrum und die jungen Menschen, aber auch mit Wachstum auf allen Ebenen. Wir bauen weiterhin Bildungsangebote auf und begleiten die Jugendlichen, damit sie ihr Potenzial und ihre Talente entdecken können.

Das Jugendzentrum

Im Jahr 2005 wurde das Jugendzentrum als pädagogischer Raum eingerichtet, um die Kontinuität des Kinderclubs zu gewährleisten, nachdem die Schüler diesen verlassen hatten.

In einem Alter, das sehr empfindlich auf Veränderungen reagiert und eigene Herausforderungen mit sich bringt, treten die Jugendlichen in das Jugendzentrum ein, das ihnen einen Bezugs- und Beteiligungsraum bietet und versucht, das Wachstum der Jugendlichen zu begleiten und ihre Fähigkeiten zu stärken, indem es sich bemüht, die pädagogische Kontinuität der Jugendlichen in Bezug auf ein persönliches Lebensprojekt zu gewährleisten. Dies impliziert einen Vorschlag zur Gemeinschaftsbildung und zum Vergnügen, zur Unterstützung beim Bildungsübergang und zur Betreuung. Es werden gemeinsame Räume geschaffen, in denen sie sich austauschen und gegenseitig unterstützen können, und das alles in einem pädagogischen Klima, das ihre Autonomie und ein gesundes Selbstwertgefühl stärkt.

Derzeit nehmen 60 Jugendliche, die die Sekundarstufe an Gymnasien und Berufsschulen in der sozial schwachen Region besuchen, an dem Projekt teil. Sie besuchen einen Raum für pädagogische Unterstützung und verschiedene Workshops, die darauf abzielen, ihr Potenzial auf der Grundlage ihrer Interessen und Motivationen zu entwickeln.

Quelle: www.providencia.org.uy Mit freundlicher Genehmigung

Original: Spanisch, 23.01.2022. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.