Rancagua

Veröffentlicht am 2021-06-28 In Schönstatt im Herausgehen

Eine Geste der Solidarität in Rancagua

CHILE, Maria Fischer •

Die Schönstatt-Bewegung von Rancagua hat in einer Geste der Solidarität eine Spende von Bibeln und Hygieneartikeln für die Gefängnispastoral von Rancagua gemacht. —

Die Diözesanpastoral der Biblischen Motivation unter der Leitung von Diakon Francisco Ferrada hat einen Zyklus von biblischen Bildungstreffen rund um die Person Jesu abgeschlossen.

An diesem Workshop nahmen teil: Missionare aus der Pfarrei St. Gemita in Rancagua; die Charismatische Gebetsgruppe und der Rosenkranz der Gemeinschaft von Rom aus der Pfarrei St. Fernando Rey in San Fernando und die Missionare der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt aus Rancagua.

In einem Akt der Solidarität spendeten die Mitglieder der Schönstatt-Bewegung Bibeln, Hygieneartikel und chirurgisches Material für die Gefängnispastoral, die im Gefängnis von Rancagua arbeitet, mit dem Ziel, sie unseren Brüdern und Schwestern zu geben, die dort ihre Haftstrafen absitzen.

„Ich bin Gott unendlich dankbar, dass ich einer der vielen Missionare bin, die der Welt die Frohe Botschaft verkünden, und auch all denen, die es uns ermöglichen, diese Momente der Liebe zu verwirklichen und zu leben“, betonte Francisco Ferrada.

solidaridad Rancagua

Mit Material aus “El Rancagüino”

Original: Spanisch, 27.06.2021. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.