Casa del Niño Florencio Varela

Veröffentlicht am 2021-05-25 In Casa del Niño, Schönstatt im Herausgehen, Werke der Barmherzigkeit

„Wir mussten die Casa del Niño wegen der Pandemie erneut schließen“

ARGENTINIEN, Gabriela Sarquiz de Imperatrice / Maria Fischer •

Monatelang, seit Beginn der Pandemie und des langen Lockdowns in Argentinien, musste die Kindertagesstätte „Pater Josef Kentenich“ ihre Türen schließen. Vor ein paar Wochen wurde siefür kurze Zeit geöffnet, solange es möglich war, mit Masken und allen Schutzmaßnahmen. Die Kinder waren glücklich, aber die Casa musste erneut schließen, als die Zahl der Infektionen in ganz Argentinien wieder anstieg. Den Familien werden nur Tüten mit Lebensmitteln gegeben. —

„Nur“ ist jedoch nicht das richtige Wort. Denn wie schon beim ersten Lockdown retten diese Tüten mit Lebensmitteln die Kinder und ihre Familien buchstäblich vor dem Verhungern….

„Wir müssen den Geist Schönstatts in Werke umwandeln und umsetzen“, so Alberto Sallustro aus Paraguay, „Motor“ von Werken wie Fundación en Alianza und Dequeni in Paraguay, während der Pfingsttage. „Wir sind sehr gut in Bezug auf Bildung, Bindungen und die damit verbundene Familienseligkeit. Aber wenn es um solide apostolische Arbeiten geht, ist das unsere Schwäche. Ob sie nun Institute, Universitäten oder Schulen heißen für den erzieherischen Teil; die Arbeit mit den Armen; auf dem Gebiet der Gesundheit; in der Politik, aber in organisierter Form…Uns fehlt der „Biss“ in die Welt, denn alles ist konkretisiert in dem „Zu Gott beten wir und mit dem Hammer geben wir“.

Die Casa del Niño in Florencio Varela, immer am Rande des wirtschaftlichen Zusammenbruchs, ist eines dieser wenigen Werke in der Arbeit mit den Armen und Bedürftigen…wie „Lichtzeichen“ in Deutschland, Niños de Maria in Ecuador, Casa Madre de Tuparenda in Paraguay, Casa del Niño in Villa Ballester, Argentinien, Maria Ayuda in Chile, Costa Rica, Burundi, Spanien….

Ein Altar für die Jungfrau von Lujan

Anfang Mai wurde ein Video mit der Geschichte von Luján an die Kinder und ihre Familien geschickt, um sie zu motivieren, sich mit Papst Franziskus zu verbinden, der eingeladen hat, in den Heiligtümern der Welt den Rosenkranz zu beten für das Ende der Pandemie.

Liebe Familien:

Diesen Samstag, den 8. Mai, ist das Fest der Muttergottes von Lujan.

Wir schlagen vor, dass Sie sich dieses kleine Video ansehen und dem Motto folgen, das am Ende des Videos vorgeschlagen wird.

Stellen Sie einen Altar an einem schönen Ort zu Hause auf. Legen Sie ein Bildchen der Jungfrau Maria oder eine Zeichnung, die Sie gemacht haben und beten Sie als Familie. Papst Franziskus bittet uns, im Monat Mai den Rosenkranz zu beten oder was immer wir können, für das Ende der Pandemie.

Sind Sie bereit dafür?

 

„Ich werde Dir einige der kleinen Altäre und Zeichnungen vom Tag der Gottesmutter von Lujan schicken, die uns zugeschickt wurden“, so Gabriela. Hier ist eine Auswahl … jedes Foto ein Yeichen für die Zuneigung dieser Kinder und ihrer Familien zur Schutzpatronin Argentiniens.

Nicht nur das tägliche Brot für den Körper …

Seit einiger Zeit hilft Pater Francisco Bosch in der Casa del Niño. „Er ist ein großartiger Mann! Er meldete viele Kinder zur Taufe und Kommunion an“, so Gabriela als Kommentar zu dem Foto, an dem er die die Kinder für die Vorbereitung auf die Sakramente notiert, während die Familien ihren Essensbeutel abholen.


Die Casa del Niño ist ein Tagesheim für Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren im Stadtteil San Nicolas von Florencio Varela. Wir wollen, dass sie in einer gesunden Umgebung aufwachsen, voller Liebe, Vertrauen und vor allem Hoffnung. Die fast 300 Kinder, die das Heim beherbergt, lernen edle Werte, damit sie ihren Weg im Leben auf eine gesunde Art und Weise finden können, weg von den Gefahren der Straße.

Am 19. März 1985 wurde der Grundstein für die Casa del Niño gelegt, im Jahr des 100. Geburtstags von Pater Josef Kentenich, nach dem es benannt ist.

Mit Unterstützung der Apostolischen Schönstatt-Bewegung und dank des Einsatzes und der Großzügigkeit vieler Menschen, die treu auf das Projekt gesetzt haben, wurde dieses gemeinnützige Haus gebaut, das einen besonderen Raum bietet, um den Kindern der Nachbarschaft und ihren Familien die Möglichkeit zu geben, in einer gesunden Atmosphäre von Liebe, Freude, Freiheit und Vertrauen zu wachsen.

www.casadelnino.org.ar

 

Im solidarischen Bündnis mit dem Kinderheim Pater Josef Kentenich

donaronline.org/casa-del-nino-padre-jose-kentenich/apadrina-un-nino

Bankkonto in Argentinien

Name: Casa del Niño Padre José Kentenich
Konto: 4002-500061/0
KONTONUMMER: 01400021-01400202698121
Bank: Banco de la Provincia de Buenos Aires
RUT: PRBAARBA
[email protected] (für WiseTransfer etc.)

Bankkonto in Deutschland (SEPA-Zone)

Name: Schoenstatt-Patres International e.V.
IBAN: DE22 4006 0265 0003 1616 07
BIC: GENODEM1DKM
Verwendungszweck: Casa del Niño Florencio Varela

 

Original: Spanisch, 24.05.2021. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

 

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.