Matea

Veröffentlicht am 2021-05-08 In Schönstatt im Herausgehen

MATEA vermittelt Jugendlichen Technologiekompetenz

URUGUAY, Providencia/mf. •

Matea ist das erste Sozialunternehmen für Informationstechnologie in Uruguay. Es wurde 2019 vom Bildungszentrum Providencia (ein Projekt der Schönstatt-Bewegung) mit der Absicht gegründet, die Bildung der Jugendlichen im Stadtteil Cerro, einem der sozialen Brennpunkte von Montevideo, zu beeinflussen und das Fundraisingmodell der Organisation zu ändern – ein Modell, das auch von der Casa Madre de Pan, der Bäckerei, die an die Casa Madre de Tupãrenda (CMT) angeschlossen ist, angewandt wird: Schaffung von Arbeitsplätzen für junge Absolventen und Generierung von Ressourcen – in Richtung finanzieller Tragbarkeit. Weniger Zuschuss- und Spendenabhängigkeit also für soziale Projekte, mehr Setzen auf Ressourcengewinnung. —

Das Unternehmen erfüllt drei grundlegende Zwecke: die langfristige finanzielle Tragbarkeit von Providencia durch die Generierung eigener Mittel zu erreichen; Software-Agentur-Dienstleistungen für kleine und mittlere nationale und internationale Unternehmen anzubieten; und junge Menschen aus der Region in Programmierung für ihre Eingliederung in den Arbeitsmarkt auszubilden (was als Matea Academy bezeichnet wird).

„Im Jahr 2021 hatte Matea die große Freude, sein Kundenportfolio zu erweitern und sowohl mit lokalen als auch mit internationalen Kunden sehr gute Erfahrungen mit Programmierdienstleistungen zu machen“, so Laura Voituret, Direktorin von Providencia.

Matea erbringt derzeit Agenturleistungen für Softwareentwicklungsunternehmen, die ihre Dienstleistungen auslagern, und konzentriert sich andererseits auf die Entwicklung von Websites und Webanwendungen für Kunden aus verschiedenen Bereichen.

Zufriedene Kunden

Octavio Garbarino, der technische Referent von Matea, hob die guten Ergebnisse bezüglich der Arbeit mit den Kunden hervor, die große Zufriedenheit geäußert haben und den Service sogar erneuert und weiterempfohlen haben. Die Kunden sind „zufrieden mit unserer Leistung, der Ausführungszeit, der Priorität, die wir geben und dem Workflow, den wir haben“, sagte er.

Andererseits hat die Matea Academy im Jahr 2020 den ersten Programmierkurs für junge Leute zwischen 17 und 25 Jahren in der Region durchgeführt. Es handelt sich um einen Intensivkurs im Programmieren, in dem die jungen Leute alles lernen, was sie für den Einstieg in die Welt der Technik brauchen. Im März dieses Jahres begann der zweite Programmierkurs, an dem 30 Auszubildende virtuell teilnehmen.

Es hat mich motiviert, aus meiner Komfortzone herauszukommen und mich echt anzustrengen

Die Jugendlichen erzählen:

Von Matea aus gibt es eine Begleitung bei der Suche nach Arbeitsmöglichkeiten für die Jugendlichen, die die Programmierkurse machen und auch einen ständigem Kontakt, sobald sie in die Arbeitswelt eintreten, um sie zu unterstützen und anzuleiten bei dem, was sie brauchen.

Wir sprachen mit Yésica, die am ersten Kurs der Matea Academy teilgenommen hat und heute die große Freude hat, Teil des Teams von Mythtology Labs zu sein, einer Firma, die sich der Softwareentwicklung widmet.

Sie erzählte uns, dass ihre Zeit bei Matea ein großer Schub war, um ihre Karriere voranzutreiben. „Das hat mir sehr geholfen, denn es hat mich motiviert, aus meiner Komfortzone herauszukommen und mir gezeigt, dass man es schaffen kann“, sagte sie. Und fügte hinzu: „Ich bin Matea sehr dankbar, denn ich habe viel gelernt, sie haben mir viel mit auf den Weg gegeben“.

Leandro, ebenfalls ein Schüler der ersten Gruppe der Matea Academy und ehemaliger Schüler des Gymnasiums Providencia, erzählte uns: „Wenn man es schafft, eine Webseite zu erstellen, dann merkt man, dass man es drauf hat. Das wurde dank Matea möglich. Ich hatte diese Basis schon, aber ich war mir meiner selbst nicht sicher und mit Matea habe ich gemerkt, dass ich es kann“.

Wir schaffen weiterhin Möglichkeiten für die Ausbildung der Jugendlichen der Gegend und können so ihre Entwicklungsmöglichkeiten auf der Arbeitsebene fördern. Auf der anderen Seite sind wir zuversichtlich, dass wir angesichts des hohen Wachstums des Technologiesektors hochwertige Lösungen für die Programmieranforderungen von Unternehmen anbieten können.

Quelle: www.providencia.org.uy

 

Original: Spanisch, 06.05.2021. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.