Panaderia CMT

Veröffentlicht am 2020-10-10 In Haus Madre de Tuparenda, Projekte, Schönstatt im Herausgehen, Werke der Barmherzigkeit

Geburtstagsgeschenk a la Casa Madre de Tupãrenda

PARAGUAY, Raquel Cacavelos •

Der Präsident des Vereins zur Werteförderung und Gewaltprävention FUNDAPROVA (Träger von Casa Madre de Tupãrenda), Dr. José Marín, bekam am Vormittag des 5. Oktober das schönste Geburtstagsgeschenk: Die letzte Ausrüstung, die noch fehlte, um mit der Produktion der ersehnten professionellen Bäckerei beginnen zu können, wurde in Betrieb genommen, um das Programm von Casa Madre de Tupãrenda (CMT) zu unterstützen und ihm mittelfristig wirtschaftliche Nachhaltigkeit zu verleihen. Die jungen Teilnehmer des CMT-Programms brachten dem Präsidenten an seinem Geburtstag mit großer Begeisterung ihre Zuneigung und Verbundenheit zum Ausdruck. —

 

Bäckerei Casa Madre de Tuparenda

 

In wenigen Tagen wird die erste Produktion von Backwaren beginnen. Mit diesem Akt wird ein lang gehegter Traum in Bewegung gesetzt. Es bleibt noch viel zu tun, aber dies ist ein sehr wichtiger Schritt, der es dem Projekt ermöglichen wird, weiter in Richtung der angestrebten wirtschaftlichen Eigenständigkeit zu wachsen.

Es ist ein neuer Grund zur Hoffnung für die jungen Männer, vor allem die noch minderjärhigen unter ihnen, die das Backhandwerk erlernen und am Ende des eigentlichen Programms einen regulären Arbeitseinsatz benötigen.

Wir erneuern unsere Verpflichtung, weiterhin für eine bessere Welt zu arbeiten, in diesem Stück Land im „Herzen Amerikas“, wo Jugendliche aus den ärmsten Schichten der Bevölkerung Paraguays nach ihrem Aufenthalt im Jugendgefängnis die erste echte Chance ihres Lebens bekommen – im Schatten des Heiligtums von Tupãrenda.

 

Panaderia CMT

In der Bäckerei

 

Bankverbindung:

Kontoinhaber: Schönstatt-Patres International e. V.
IBAN: DE91 4006 0265 0003 1616 26
BIC/SWIFT: GENODEM1DKM
VWZ: P. Pedro Kühlcke, Casa Madre de Tupãrenda

 

Alle Artikel zu Casa Madre de Tuparenda

Webseite von Casa Madre de Tuparenda (auch in Deutsch)

Original: Spanisch, 08.10.2020. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.