Veröffentlicht am 2016-07-27 In Schönstatt im Herausgehen

Die Gottesmutter vor zweitausend Leuten auf die Bühne gebracht

PARAGUAY, von Alfredo Cabrera und María Fischer •

Mitglieder des „Rosenkranzes der mutigen Männer“ waren so begeistert, dass sie die ersten Fotos von der Veranstaltung sogar während des Konzerts an die Teilnehmer des Workshops Kentenich-Kommunikation und an die Redaktion von schoenstatt.org schickten. Und angesichts des Staunens der Empfänger und der Bitte: „Alfredo, erzähl mehr für schoenstatt.org!“ konnten sie nur antworten: „Wir sind mitten im Konzert, wir müssen noch zwei Geheimnisse beten. Dann senden wir weitere Fotos und Kommentare…“

So geschehen am 24. Juli während des Festivals “Canto por la Misericordia” (Lied für die Barmherzigkeit), unter Mitwirkung des costaricanischen Sängers Martín Valverde im Kulturzentrum UNACE in San Lorenzo.

160726-rosario-hombres-valientes-04

Lied für die Barmherzigkeit

Martin Valverde war in Paraguay, um beim Festival „Canto por la misericordia“ mitzuwirken; und zwar am Freitag, den 22. Juli im Club Social Área 4 in Ciudad del Este und am Samstag, den 23. Juli im Kulturzentrum Unace in San Lorenzo. Martín Valverde wurde am 19. Januar 1963 in San José, Costa Rica, geboren. Er besuchte die Schule der Salesianer Don Boscos und studierte in der Schule der klassischen Gitarre von San José und im Konservatorium der Universität von Costa Rica. 1981 begann er Lieder mit Botschaften und Werten des Glaubens zu komponieren. Mit seiner Musik und seinen Konzerten war er in verschiedenen Ländern Lateinamerikas, in den USA, in Kanada, Russland, Israel und in Teilen von Europa. Darüber hinaus hat er Produktionen in Portugiesisch, Italienisch, Englisch und natürlich Spanisch gemacht. Ein Teil des Erlöses dieses Festivals widmete er sozialen Werken, die von der Pfarrei Unserer Frau von Fátima in Presidente Franco unterstützt werden, und dem Rehabilitationszentrum Maria, Mutter Gottes.

Mutige Männer

Vor dem Konzert mit Martín Valverde kamen die Mutigen Männer mit ihren blauen T-Shirts und dem Bild der Gottesmutter auf die Bühne, um die Atmosphäre des Ortes mit ihrem Gebet und ihren Liedern zu prägen.

Glücklich und stolz teilten sie mit, was sie am meisten mit Freude erfüllte: „Die Mutter und Königin vor zweitausend Menschen zur Geltung zu bringen durch den Beitrag des Rosenkranzes der mutigen Männer“.

Video: Santiago González

Original: Spanisch. Übersetzung: Norbert Jehle, Memhölz. Deutschland

Schlagworte: , , , ,