Veröffentlicht am 24. April 2012 In Schönstatt im Herausgehen

Pastoral für Verlobte und junge Paare

CHILE, www.schoenstatt.cl. Pater Miguel Kast, der mehrere Jahre in Spanien gewirkt hat, ist zum Beginn der Aktivitäten der Schönstatt-Bewegung zum Verantwortlichen der Pastoral für Verlobte und junge Paare in Santiago (Region Cordillera) ernannt worden. Wie schon sein Vorgänger, Pater Horacio Rivas, steht er in dieser Eigenschaft dem Erzbistum zur Verfügung.

 

 

Ein Dienst für die Kirche

Mit der Veröffentlichung des Buches „Yo te elijo a ti, para siempre“ (Ich wähle dich, für immer) entstand eine starke Initiative von Seiten der Schönstatt-Bewegung mit dem Ziel, vielen jungen Paaren, die sich auf das Sakrament der Ehe vorbereiten, in dieser so wichtigen Zeit ihres Lebens Bildung und Begleitung anzubieten.

Im Oktober letzten Jahres wurden die Ehepaare, die diese Pastoral als ihr Projekt entwickelt haben, dem Verantwortlichen für die Familienpastoral der Erzdiözese Santiago, Pfr. Marek Bursawa, vorgestellt, und empfingen im Heiligtum von Campanario die kirchliche Aussendung.

Ich wähle dich, für immer

Diese Ehepaare arbeiten mit den jungen Paaren anhand der Pädagogik, die dieses Buch enthält und die aufbaut auf den vielen Jahren der Arbeit von Pater Horacio Rivas mit Ehepaaren. Bei der Buchvorstellung sagte Pater José Luis Correa:

„Eine der liebsten und fruchtbarsten pastoralen Tätigkeiten von Pater Horacio Rivas war die Vorbereitung junger Paare auf ihre Hochzeit. Bis zum Ende seines Lebens führte und begleitete er mit großer Freude und völliger Schlichtheit Gruppen von jungen Paaren, hat sicher Tausende von Eheringen von Paaren gesegnet, die heiraten und ihre Familie aufbauen wollten. Gott hat ihn wohl nicht zufällig am Fest der Heiligen Familie zu sich geholt. Wer ihn gekannt hat, ist überzeugt, dass er seit diesem Tag für alle, die er geformt hat, Fürbitte einlegt, und sicher auch für alle, die durch die Lektüre dieser Seiten Anteil haben an seiner lebenspraktischen Weisheit.“

Das Wichtigste für die Begleitehepaare ist, den jungen Paaren ein Zeugnis schlichten, frohen und kirchlich gebundenen Ehelebens zu geben.

Bei der Buchvorstellung sagte Ehepaar Subercaseaux Pérez: „Wie sollte man sich auch nicht freuen, wenn man diese jungen Paare aufnimmt, die oft mit so vielen Fragen und Anliegen und, klar, auch mit mancher Angst vor der Ehe kommen, und ihnen durch unser Zeugnis und die Arbeit mit diesem Material den Reichtum von Ehe und Familie vermitteln kann.“

Eine konkrete Gabe an die Kirche

Eine neue Initiative war es, die frisch Verheirateten – konkret die Paare, die mindestens seit einem halben Jahr verheiratet waren – auf einen Vormittag einzuladen, um über ihre bisherigen Erfahrungen nachzudenken. Das soll jedes Jahr wiederholt werden als Angebot zur Unterstützung und Begleitung.

Diese Pastoral für junge Paare ist mit viel Freude und Einsatz entwickelt worden, um es als konkretes Projekt im Feld von Ehe und Familie der Kirche anzubieten, im Sinne der Bündnispädagogik auf dem Weg zum Jubiläum 2014.

Die Nachricht, dass Pater Miguel Kast diese Pastoral begleiten wird, wurde Anfang des Jahres mit viel Freude aufgenommen; inzwischen ist daraus eine begeisterte Zusammenarbeit entstanden.

Quelle: www.schoenstatt.cl

 

Übersetzung: alisol, schoenstatt.org