Veröffentlicht am 2019-01-24 In WJT 2019

„Siehe ich bin die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort“ – Eröffnung des Weltjugendtags

WJT2019 PANAMA, Maria Fischer •

„Wir danken Gott, der Ort des ersten Weltjugendtages zu sein, an dem Maria – „der Stern der Evangelisation“ – als Modell des Mutes und der Tapferkeit vorgeschlagen wird, zur Verfügung stand, um Gottes Projekt zu erfüllen, für das er sie auserwählt hatte, und deren Antwort das Motto dieses Weltjugendtages ist: „Siehe, die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort“. Während der Eröffnungsmesse des Weltjugendtages (WJT) Panama 2019 zeigte Erzbischof José Domingo Ulloa, all seine Freude und Dankbarkeit und versicherte, dass die Kirche in den Händen der Jugendlichen liegt.—

Misa de Apertura - Campo Santa Maria La Antigua

Eröffnungsmesse – Campo Santa Maria La Antigua -Jesús Huertas/Panama 2019

„Die Kirche freut sich auf diesen jugendlichen Frühling. Wir vertrauen euch, wir erwarten viel von euch, denn wir sind fest davon überzeugt, dass die wahren Protagonisten für die Veränderungen und Transformationen, die die Menschheit und die Kirche brauchen, in euren Händen, in euren Fähigkeiten, in eurer Vision einer besseren Welt liegen“, sagte Erzbischof Ulloa.

Nach Angaben des Lokalen Organisationskomitees (LOC) nahmen 75.000 Menschen, darunter junge Menschen, Priester und Bischöfe, an der Eröffnungsfeier des Weltjugendtags teil. Es sind nur die Zahlen….. dahinter stecken 75.000 Geschichten voller Hingabe und Anstrengung, um in diesem Moment in Panama zu sein, in der „Hauptstadt der Jugend der Kirche“ während dieser Woche Woche. Ein Meer von Fahnen, Lieder, Rufen, Freude pur.

Der Erzbischof versicherte in seiner Predigt, dass sich die Jugendlichen, um eine bessere Welt zu erreichen, im Bewusstsein ihrer persönlichen, familiären, sozialen, kulturellen und religiösen Geschichte vorbereiten müssen. Das sei ein Weg an der Hand der Eltern und Großeltern und verbunden mit Maria, die immer bereit ist zu dienen.

Die Pilger aus 156 Ländern, die sich im Campo Santa María La Antigua versammelt hatten, applaudierten, als Erzbischof Ulloa sagte, dass „ein Heiliger zu sein kein Mythos ist, sondern eine greifbare Realität“,wie eben St. Martin de Porres, Sta. Rosa von Lima, St. Juan Diego, St. Joseph Sanchez del Río, Don Bosco, Schwester Maria Romero Meneses, dem heiligen Oscar Romero und Johannes Paul II.

Aber es ist etwas Reales und Konkretes: Ein Heiliger verteidigt die Wehrlosen: die Ungeborenen, aber auch die Geborenen im Elend; er verteidigt die Migranten, sucht Gerechtigkeit; er betet, lebt und liebt die Gemeinschaft; er ist freudig und hat einen Sinn für Humor; er kämpft immer, geht heraus aus jeder Mittelmäßigkeit, lebt Gottes Barmherzigkeit und teilt sie mit seinem Nächsten.

Misa de Apertura - Campo Santa Maria La Antigua

Es gab eine starke Botschaft von Bischof Ulloa: „Danke Ihnen, Papst Franziskus, dass Sie uns vertraut und uns die Möglichkeit gegeben haben, einen Weltjugendtag für die Jugend der existentiellen und geografischen Peripherien zu machen. Wir hoffen, dass es ein Balsam für die schwierige Situation sein wird, in der viele von ihnen ohne Hoffnung leben, insbesondere die indigenen und afrodeszenten Jugendlichen, die Jugendlichen, die wegen der fast nicht existierenden Reaktion ihrer Herkunftsländer migrieren, die sie dazu bringen, ihre Hoffnungen in andere Länder zu setzen, sie dem Drogenhandel, Menschenhandel, Kriminalität und so vielen anderen sozialen Übeln auszusetzen….“.

Keines der Länder, keinen Diktator nennt er namentlich, aber jeder weiß, um welche Länder und Machthaber es geht, …. und es wird für die Völker und die Jugendlichen dieser Länder gebetet, die trotz aller Schwierigkeiten zu diesem Weltjugendtag gekommen sind.

Misa de Apertura - Campo Santa Maria La Antigua

Jesús Huertas/Panama2019

Handeln wie Maria

„Dieser Weltjugendtag ist Maria anvertraut worden. Auf Maria zu vertrauen bedeutet aber nicht nur, sie um Hilfe zu bitten oder ihre Fürsprache in allem anzurufen, sondern auch, sich wie sie zu verhalten. Sind wir bereit, ein Schwert unsere Herzen durchbohren zu lassen, wie es Maria geschah, die Leidenschaft ihres Sohnes zu leben und geduldig auf seine freudige Auferstehung zu warten?“, sagte Monsignore Ulloa.

Während der Liveübertragung sind einige Schönstätter mit einer kleinen Pilgernden Gottesmutter zu sehen. Ein Liebesbündnis, auf dem Weg nach draußen, im Dienste anderer. Um Marias Werkzeuge zu sein. Konkret.

 

Misa de Apertura - Campo Santa Maria La Antigua

 

Vollständiger Text der Predigt von Erzbischof Ulloa – spanisch

Foto oben: Jesús Huertas/panama2019

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.