Veröffentlicht am 10. Januar 2019 In Franziskus - Initiativen und Gesten, WJT 2019

Maria als Modell für Jugendliche heute – das Papstvideo im Monat des Weltjugendtags

DAS VIDEO VOM PAPST, Redaktion mit Material von ACIprensa •

Am Mittwoch, 8. Januar, hat das weltweite Gebetsnetzwerk des Papstes das Video mit dem Gebetsanliegen von Papst Franzislus für Januar  2019 veröffentlicht. Es steht ganz im Zeichen der Jugend und des Weltjugendtags: „Junge Menschen machen sich auf den Weg, stürzen sich in das Abenteuer des Glaubens, folgen Marias Beispiel. Tausende. Hunderttausende von ihnen treffen sich diesen Januar in Panama zum Weltjugendtag 2019! Lasst uns zusammen mit ihnen die Freude am Evangelium teilen.“ Wie immer findet man dieses Video auch auf schoenstatt.org (unten) – und warum nicht mal per Whatsapp oder Facebook teilen?

Im Video spricht der Papst davon, dass Jugendliche heute in Maria einVorbild der Freude und eine Quelle der Inspiration finden, und er läd sie und alle ein, beim Weltjugendtag mit Maria auf Christus zu schauen. Erinnert an das wunderbare Interview, das Pater Alexandre Mello im Buch „Mit Maria leben“ vermittelt hat.

Und er läd ein, den Rosenkranz für den Frieden zu beten. In Panama und immer wieder.

Liebe Jugendliche, in der Jungfrau Maria habt ihr ein Vorbild der Freude und eine Quelle der Inspiration.
Nutzt den Weltjugendtag in Panama, um mit Maria auf Christus zu schauen. Lasst uns gemeinsam den Friedensrosenkranz beten – alle in ihrer Sprache.
Und bittet Christus um Kraft, dass ihr vom Frieden träumen und euch dafür einsetzen könnt.
Beten wir darum, dass junge Menschen, allen voran die in Lateinamerika, Marias Beispiel folgen und auf Gottes Ruf antworten, indem sie die Freude des Evangeliums in die Welt hinaustragen.

Der Weltjugendtag (WJT) findet vom 22.-27. Januar in Panama statt, mit Papst Franziuskus und einer Viertelmillion Jugendlicher aus allen Kontinenten, darunter auch Hunderten von jungen Schönstättern.

 

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.