Syria

Veröffentlicht am 2. September 2018 In Franziskus - Initiativen und Gesten

Beten wir mit Papst Franziskus … für Syrien

BETEN WIR MIT PAPST FRANZISKUS, Redaktion •

Nach dem Angelusgebet am ersten Sonntag im September hat Papst Franziskus erneut zum Gebet für Syrien aufgerufen und ein eintschlosseneres Handeln der internationalen Staatengemeinschaft gefordert. —

„Das ist schmerzhaft“, sagte Papst Franziskus. „Noch immer weht der Wind des Krieges und kommen beunruhigende Nachrichten über die Risiken einer möglichen humanitären Katastrophe im geliebten Syrien, in der Provinz Idlib. Ich appelliere erneut an die internationale Gemeinschaft und an alle beteiligten Akteure, die Instrumente der Diplomatie, des Dialogs und der Verhandlungen in Übereinstimmung mit dem humanitären Völkerrecht zu nutzen und das Leben der Zivilbevölkerung zu schützen.“

Der Krieg in Syrien, der im Jahr 2011 nach der Niederschlagung von friedlichen Demonstrationen für demokratische Reformen durch das Assad-Regime begann, ist mit der Zeit zu einem komplizierten Konflikt geworden, in dem ausländische Staaten und verschiedene islamistische Milizen intervenieren. Ausgetragen wird der Konflikt auf dem Rücken der Zivilbevölkerung. Über 350.000 Menschen sind ums Leben gekommen, Millionen mussten ihre Heimat verlassen.

Die Pilgernde Gottesmutter von Schönstatt ist in Syrien. Seien wir es auch in Gebet und mit Beiträgen zum Gnadenkapital für die Männer, Frauen und Kinder, die den Tod von Angehörigen, Freunden und Nachbarn beklagen und den Verlust ihrer Häuser, Studien, Arbeitsplätze und Träume.

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.