Veröffentlicht am 2016-03-13 In Franziskus - Initiativen und Gesten

Werke der Barmherzigkeit, real und konkret: Eröffnung einer Ambulanz für die Obdachlosen

FRANZISKUS IN ROM – Heiliges Jahr der Barmherzigkeit •

Am Montag hat das Päpstliche Amt für Almosen eine neue Initiative für die Ärmsten eröffnet: eine medizinische Ambulanz für die Obdachlosen neben den Duschen und dem Friseurladen, die Papst Franziskus am Rande des Petersplatzes hat einrichten lassen.

„Wir sind Papst Franziskus dankbar, dass er auf dem Petersplatz wieder einmal ein konkretes Zeichen der Barmherzigkeit für die Menschen geben wollte, die obdachlos oder in Schwierigkeiten sind“, sagte Lucia Ercoli, Leiterin der Initiative Medicina Solidalia (Solidarische Medizin). „Unsere Ärzte haben zusammen mit dem FAS [Fond für solidarische Hilfe] und der Poliklinik Tor Vergata mit großer Leidenschaft diese neue Herausforderung angenommen, den Obdachlosen zu helfen. Dieses Werk knüpft an die Arbeit der vergangenen Jahre an den Peripherien des Vatikans an“, fügte sie hinzu.

Papst Franziskus mit Obdachlosen in Rom

Die kostenlose Klinik liegt neben den Räumen mit Duschen und Friseurladen, die Franziskus vor einiger Zeit eingerichtet hat, und in denen Fachkräfte und Auszubildende ehrenamtlich Dienst tun.

Ärzte und Pflegerinnen der ‚Medicina Solidale‘ garantieren die Pflege, Behandlung und Gesundheitschecks der bedürftigen Menschen. Ercoli weiter: „Nach Tor Bella Monaca, Tor Marancia, Montagnola und Regina Coeli haben wir die Einladung des Papstes angenommen, einen Arzt und eine angemessene Behandlung für diejenigen zu gewährleisten, die es sich nicht leisten können, regulär zum Arzt zu gehen.“

Und: „Es gibt noch viel zu tun, besonders in den Vororten unserer Stadt, aber ich denke, diese neue Klinik am Petersplatz ist ein Zeichen großer Hoffnung.“

Original: Spanisch. Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.