Veröffentlicht am 1. November 2018 In Dilexit ecclesiam, Synode 18

Und jetzt die Synode leben und Bündniskultur mit allen Jugendlichen

JUGENDSYNODE, Redaktion

Die beiden Schönstätter, die an der am letzten Sonntag zu Ende gegangenen Jugendsynode teilgenommen haben, P. Alexandre Awi und Lucas Galhardo,  beide aus Brasilien, haben eine Videobotschaft an die ganze weltweite Schönstattfamilie geschickt. —

 

Hier die Übersetzung:

Gruß von P. Alexandre:

Am Schluss der Bischofssynode über die Jugend freuen wir beide uns sehr, einen besonderen Gruß an die Schönstattfamilie in aller Welt zu schicken. Für uns war es eine große Freude, diese Synode begleiten zu dürfen und auch die Präsenz unserer Spiritualität, unserer Bewegung hineinzubringen und so dazu beizutragen, dass die Gottesmutter, das Liebesbündnis und alle Werte unserer Schönstattjugend in der Synode präsent sein konnten.

Gruß von Lucas Galhardo:

Mir ist in dieser Synode ganz tief aufgegegangen, was unser Vater und Gründer, P. Josef Kentenich, sein „Dilexit Ecclesiam – Er liebte die Kirche.“ Und so lade ich euch ein, die Kirche auch wirklich zu lieben, und weiter gemeinsam unseren Weg zu gehen, jetzt, wo die Synode in unseren konkreten Wirklichkeiten beginnt. So lade ich euch ein, diese Kultur der Begegnung, diese Kultur des Dialogs, unsere Kultur des Bündnisses der Generationen zu leben und so gemeinsam den Weg weiterzugehen und die besten Wege zu suchen, um die Freude und Liebe des Herrn allen zu bringen.

Also, auf geht es! Jetzt die Synode leben! Wir bringen die Bündniskultur der Jugend der ganzen Welt.

Gottes Segen allen!

HEILIGE MESSE ZUM ABSCHLUSS
DER 15. ORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG DER BISCHOFSSYNODE – Predigt von Papst Franziskus

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.