Veröffentlicht am 2020-05-02 In Kirche - Franziskus - Bewegungen, Madrugadores

Die Madrugadores haben einen Brief bekommen – von Papst Franziskus!

CHILE/MADRUGADORES INTERNATIONAL, Octavio Galarce •

Am Mittwochmorgen, dem 29. Mai, erhielten die Madrugadores zu ihrer großen Freude die Antwort von Papst Franziskus auf einen Brief, in dem wir ihm mitteilten, dass am Samstag, dem 2. Mai, mehr als 300 Gemeinschaften aus 16 Ländern: Portugal, Spanien, Deutschland, die Vereinigten Staaten, Mexiko, Kuba, Costa Rica, Argentinien, Puerto Rico, Bolivien, Peru, Kolumbien, Ecuador, Nicaragua, El Salvador und Chile sich geistlich mit ihm – und miteinander – vereinen, indem sie „live“ über Zoom, YouTube Madrugadores Chile und YouTube Vatikan an der Messe teilnehmen, die er jeden Tag um 7:00 Uhr in der Kapelle der Casa Santa Marta in Rom feiert. —

 

Einladung zum internationalen Rosenkranz der Madrugadores am 29. April, koordiniert von der Gemeinschaft aus Nueve de Julio in Argentinien

Durch Koordination mit einem Vertreter aus jedem Land, in dem es Gemeinschaften von Madrugadores gibt, haben wir kürzlich vereinbart, immer mittwochs virtuell gemeinsam den Rosenkranz zu beten. Unter Ausnutzung dieser internationalen Kontakte und Koordination entstand auch die Idee, nach Rom zu gehen, um mit dem Papst die tägliche Messe um 7.00 Uhr zu feiern und daran teilzunehmen. Die Begeisterung wuchs schnell. Tatsache ist, dass es nicht viel – praktisch nichts – kostet, damit Initiativen dieser Art in den verschiedenen Gemeinschaften ein Echo finden.

Roberto Horat und ich baten dank des Kontakts mit eng verbundenen und lieben Priestern um Zusammenarbeit sowohl in Argentinien als auch in Chile, um uns zu helfen, einen Brief an Papst Franziskus zu schicken. Von Anfang an stellten wir uns vor, dass der Brief den Papst auf irgendeinem Weg erreichen könnte… Und das tat er auch. Und der Brief gelangte nicht nur in die Hände des Papstes, sondern zu unserer großen Überraschung schickte er uns auch seine Antwort:

 

Herr Roberto Horat und Herr Octavio Galarce Barrera,

Vielen Dank für Ihre Post. Ich freue mich, dass Sie mir über die Aktivitäten der Madrugadores erzählt. Ich freue mich sehr, dass Sie in der Begegnung und im Gebet bleiben.

Am 2. Mai werde ich mich geistlich mit den Gemeinschaften der Madrugdores in Portugal, Spanien, Deutschland, den Vereinigten Staaten, Mexiko, Kuba, Costa Rica, Argentinien, Puerto Rico, Bolivien, Peru, Kolumbien, Ecuador, Nicaragua, El Salvador, Chile während der Feier der Heiligen Messe in Santa Marta um 7.00 Uhr morgens verbinden. Zusammen mit Ihren 300 Gemeinschaften werde ich den Herrn bitten, auf uns zu schauen und uns zu segnen.

Und bitte fahren Sie fort mit den 3 M: Messe – Mahlzeit – Mission in der Welt.

Ich bete für Sie, und bitte vergessen Sie nicht, es für mich zu tun. Möge Jesus Sie segnen und möge die Heilige Jungfrau für Sie sorgen.

Ein Engagement für die Kirche und die Welt

Wir sehen in dieser Geste des Papstes ein Zeichen, das uns verpflichtet, an unserer großen Aufgabe und Mission festzuhalten, dass viel mehr Männer sich durch unsere Gemeinschaften in die Gegenwart des Herrn stellen, dass sie sich integrieren oder ein wichtiger Teil der Kirche werden, in ihrem einzigartigen, originellen und so notwendigen Beitrag als Männer.

Seine Bezugnahme auf die 3 M: Messe – Mahlzeit – Mission, sind ein klarer und kraftvoller Hinweis auf etwas, das für unsere Spiritualität so zentral ist. Wir müssen diese sehr zentralen Ideen weiter vertiefen.

In den Worten des Papstes sehen wir eine Anerkennung und Bestätigung dieser Lebensströmung, die als ursprünglicher Beitrag Schönstatts zur Weltkirche entstanden ist. „Große Aufgaben auf schwachen Schultern“. Wir sollten jetzt und immer, jeden Tag, zu jedem Zeitpunkt danach streben, dieser Aufgabe und Mission treu zu sein.

Begleiten wir Papst Franziskus in der Frühmesse am 2. Mai

Begleiten wir Papst Franziskus zur Messe an diesem Samstag, dem 2. Mai!

Die Madrugadores vereinen sich mit Papst Franziskus und der Weltkirche in der Eucharistiefeier in der Kapelle Santa Marta in Rom, Italien. Über verschiedene Medien verknüpften sie sich, größtenteils sehr früh gegen 1:00 Uhr morgens…

 

 

Zoom:

 https://us02web.zoom.us/j/89954736429

YouTube Madrugadores Chile: 

https://www.youtube.com/channel/UCcKS2FWGpqe_B6aWoRCTvhA

Oder eben über die Medien des Vatikan:

https://www.vaticannews.va/es/papa-francisco/misa-santa-marta.html

https://www.youtube.com/channel/UCnB5vfb9FMMNTnC6-kAT3fQ

 

www.madrugadores.cl

Brief an Papst Franziskus (deutsche Übersetzung)

Original: Spanisch, 30.04.2020. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

 

Madrugadores: ein origineller Beitrag Schönstatts für die Kirche am Neuen Ufer

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.