Veröffentlicht am 15. März 2020 In Kirche - Franziskus - Bewegungen, Solidarischen Liebesbündnis in Zeiten von Coronavirus, Solidarisches Bündnis

Eine weltweite Vernetzung und Menschen und Kirchen vor den Bildschirmen

INTERNATIONAL, Maria Fischer •

In immer mehr Diözesen und Ländern wurden die Messen bis Ostern ausgesetzt, als schmerzliches, aber notwendiges Mittel, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen und so die Schwächsten und das Gesundheitssystem zu schützen. Mitten in der Fastenzeit sind wir herausgefordert, in geistlicher Kommunion und als Hauskirche zu leben. Aber inmitten dieses Panoramas entstehen Kreativität und Hoffnung, indem man sdas verbindende und evangelisierende Potenzial des Internets entdeckt und nutzt. Aus dem Vatikan, vom Urheiligtum, von verschiedenen Heiligtümern, von vielen Kathedralen und Kirchen der Welt werden Messen übertragen, die hinter verschlossenen Türen und doch mitten in der Welt gefeiert werden. —

 

„Ich werde heute um 10.00 Uhr im Kölner Dom sein“, sagt Bettina Betzner vom Frauenbund, die in Süddeutschland lebt, als sie die Nachricht erhielt, dass man aus zahlreichen Katehdralen Deutschlands die Messen per Internet mitfeiern kann. „Schön, mein Kölner Dom“, antworte ich. „Aber ich werde mittags im Heiligtum in Madrid sein.“ Eine Minute zwischen Freude und Erstaunen. “Eine weltweite Vernetzung der Menschen und Kirchen an den Bildschirmen”, sagt Bettina. “Das ist eine riesige Chance für unsere Kirche in Zeiten des Missbrauchs.“

Aus Venezuela pilgert Xiomara M. heute zum Urheiligtum zur heiligen Messe in Spanisch, die P. Pablo Pol dort um 17:00 Uhr Ortszeit feiert, Mittag ist es dann in Venezuela. Vorher treffen wir uns noch – ebenso vor dem Bildschirm – zum Angelus mit Papst Franziskus.

Angesichts der durch den Coronavirus entstandenen Situation (Covid-19) hat der Heilige Vater beschlossen, dass die Heilige Messe, die er jeden Morgen um 7.00 Uhr in Santa Marta feiert, auch weiterhin live übertragen wird, heute, am Sonntag, dem 15. März und in der gesamten nächsten Woche.

Radio Vatikan wird also die Santa-Marta-Messen ab 6:55 Uhr täglich bis mindestens Ende nächster Woche übertragen, miteinbegriffen an den Sonntagen. In derselben Modalität findet wie bereits in der vergangenen Woche auch das Angelusgebet am Sonntag um 12 Uhr sowie die Generalaudienz am Mittwoch um 9:30 Uhr statt. Diese Übertragungen werden auf Deutsch kommentiert.

Ebenfalls in die nächste Woche hinein verlängert ist das tägliche Mittagsgebet mit Kardinal Angelo Comastri aus dem geschlossenen Petersdom, wo gerade in diesem Moment von ihm eine ebenfalls live übertragene Messe gefeiert wird.

Streams von Gottesdiensten aus deutschen Kathedralen und Pfarrkirchen

Einige Bistümer streamen Gottesdienste im Internet. Darunter sind auch diejenigen in der folgenden Liste. Um auf die Gottesdienstübertragungen zu kommen, bitte dem Link folgen:

Information aus www.katholisch.de

Heilige Messen live aus dem Urheiligtum

„Aber unter Ausnutzung der Möglichkeiten der Technik und angesichts der Notwendigkeit, die Verbundenheit mit dem Heiligtum aufrechtzuerhalten, haben wir beschlossen: die Heilige Messe im Heiligtum hinter verschlossenen Türen und nur in Anwesenheit des Priesters und eines Assistenten zu feiern“, so Pater Pablo Pol, Rektor des Urheiligtums, am Samstag. Diese Messen werden über eine Webcam auf der Seite www.urheiligtum.de übertragen (es gibt keine Möglichkeit, sie auf einer anderen Website zu übernehmen oder sie zu teilen).

Zeiten:

Sonntags:

09:00 Uhr in Deutsch

17:00 Uhr in Spanisch

Montag bis Samstag:

08:00 Uhr in Deutsch

17:00 in Spanisch oder Englisch

Aus den Filialheiligtümern

Aus dem Heiligtum in Madrid wird die heilige Messe heute um 13:15 Uhr live übertragen – über Youtube und auch hier auf schoenstatt.org:

Seit dem Montag, 16. März, wird vom Heiligtum in Madrid  jeden Abend – Montag bis Samstag – um 20:30 Uhr eine heilige Messe live übertragen.

Aus dem Heiligtum in Belmonte, Rom wird an jedem Samstag um 17:00 Uhr eine Vorabendmesse übertragen, ebenso am 19. und 25. März.

Auf ihren jeweiligen Facebook-Seiten gibt es eine Übertragung von Messen aus den Heiligtümern von Lissabon, Asunción, und Tuparenda.

Geistige Kommunion

Es ist die Stunde der Hauskirche. Es istdie Stunde vernetzter Christen. Es ist die Stunde der geistlichen Wallfahrt zu Heiligtümern und Kathedralen.

Es ist vor allem aber eine Zeit des Gebets und der Solidarität, des österlichen Vertrauens.

Es ist eine Zeit der Wiederentdeckung der geistlichen Kommunion, und da können wir möglicherweise von unseren Kranken, und von Wiederverheirateten Geschiedenen lernen.

 

Gebet zur geistigen Kommunion:

Mein Jesus,
ich glaube, dass du im Allerheiligsten Sakrament des Altares zugegen bist.
Ich liebe dich über alles und meine Seele sehnt sich nach dir.

Da ich dich aber jetzt im Sakrament des Altares nicht empfangen kann,
so komm geistigerweise zu mir und nimm Wohnung in meinem Herzen.

Ich umfange Dich und vereinige mich mit dir.
In tiefster Ehrfurcht bete ich dich an.
Lass nicht zu, dass ich mich je von dir trenne.

Amen.

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.