Veröffentlicht am 4. März 2019 In Kirche - Franziskus - Bewegungen

Maria, weiblicher Bezugspunkt der Geschichte

SPANIEN, Redaktion •

Pater Alexandre Awi Mello, Schönstatt-Pater und Sekretär des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben im Vatikan, wird diese Woche Madrid besuchen. Pater Alexandre wird am Freitag, den 8. März, zeitgleich mit dem Frauentag, an dem Treffen teilnehmen, das Madrimaná organisiert hat, um die Bedeutung der Jungfrau Maria als großen weiblichen Bezugspunkt der Geschichte zu verstehen.

Unter dem Motto „Nur Mut, habt keine Angst“ werden vom 7. bis 16. März die Kinos Mk2 Palacio de Hielo Gastgeber der VIII. Internationalen Ausstellung für Kino und Realitäten, die inspirieren, Madrimaná, sein. Zehn Tage lang kann die Schönheit des Glaubens in Konferenzen, Vorstellungen, Konzerten und Filmvorführungen betrachtet werden, mit Vorschauen von Onyx, den Königen des Grals (Donnerstag, 7. März), Das Kind, das König hätte sein können (Samstag, 9. Dezember), dem Lied unseres Lebens (Donnerstag, 14. Dezember) oder dem Lied meines Vaters (Samstag, 16. Dezember); unter den geplanten Aktivitäten ist auch das Treffen des Kardinalerzbischofs von Madrid, Carlos Osoro, mit mehreren Jugendlichen und mehreren älteren Menschen am Freitag, 15. März um 21 Uhr, gefolgt von einer Vorführung des Films Der Verkäufer der Träume soeir der Vortrag des Sekretärs des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben, Pater Alexandre Awi Mello, über Maria, die große weibliche Referenz der Geschichte, am Freitag, den 8. März um 21:00 Uhr.

Darin wird er auch sein Buch „Sie ist meine Mutter“ vorstellen, das 2014 auf Portugiesisch (Loyola, Brasilien) veröffentlicht und ins Spanische (2014, Patris, Argentinien) ins Deutsche (2017, Benno, Deutschland, unter dem Titel: „Mit Maria leben“), Englische (2018, Saint Pauls, Indien) und Italienische (2018, Citta Nuova) übersetzt wurde, in dem er seine Gespräche mit Papst Franziskus über seine Beziehung zur Jungfrau Maria, von seiner Kindheit bis zur Wahl zum Bischof von Rom, seine Liebe zu ihr, seine Verehrung und Gebete widergibt -hrungen mit dem Glauben teilt. Die Messe um 20:30 Uhr am Samstag, den 9. März, im Heiligtum von Serrano wird von Pater Alexandre Awi Mello gefeiert.

 

Mit Material des Newsletters Schönstatt Madrid und der Pressestelle des Erzbistums Madrid

Foto: El P. Alexandre Awi (links) bei einer Pressekonferenz während des WJT in Panama

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.