Veröffentlicht am 15. Oktober 2018 In Im solidarischen Buendnis mit Franziskus, Kirche - Franziskus - Bewegungen

Wir unterstützen Franziskus nach vier Jahren Bündnis mit ihm

SPANIEN, Juan Zaforas •

Es war im November 2014, kurz nachdem die Schönstatt-Bewegung ihr Jubiläum gefeiert hatte, als eine Gruppe von Schönstättern aus Spanien beschloss, ein Bündnis mit Papst Franziskus zu schließen, ein Bündnis, das sie seit Monaten vorbereitet hatten. Einige konnten im Oktober 2014 nach Rom fahren und im Petersdom das vorbereitete Gebet beten. Am 1. November des gleichen Jahren feierten wir im Heiligtum in Madrid das Bündnis mit dem Papst. Wir schrieben zusammen einen Brief an Franziskus, den wir ihm persönlich zukommen ließen und in dem wir ihm erklärten, war wir getan hatten und was das bedeutete, zusammen mit dem Bündnisgebet und Fotos unserer Gruppe im Petersdom und im Heiligtum.

Bis jetzt war dieser Brief innerhalb der Gruppe geblieben, doch angesichts der schmerzlichen Umstände, die die Kirche und Papst Franziskus in letzter Zeit getroffen haben, hat diese Gruppe beschlossen,  einen weiteren Brief zu schreiben, um unserem Papst Franziskus in Demut unseren großen Respekt und unsere tiefe Solidarität auszudrücken.

Neben dem Beten, wie Franziskus uns immer wieder und in den letzten Wochen noch intensiver gebeten hat, und neben dem weiteren Unterstützungsbrief, durch den wir ihn wissen lassen wollten, dass wir zu ihm stehen, haben wir überlegt, dass es notwendig ist, all das als Zeugnis mit mehr Menschen zu teilen und unsere Initiative  bekannt zu machen, wenn sie vielleicht als Beispiel dienen kann, damit viele andere sich anschließen.

 

alianza Papa Francisco

Bündnis mit Papst Franziskus, 2014, Madrid, Serrano

Schönstätter vernetzen

Daher haben wir beschlossen, diese Geschichte und die beiden Briefe, die wir in diesen Zeilen erwähnt haben, den ersten von 2014 und den neuesten aus diesen Tagen, öffentlich zu machen und dazu dieses Medium zu wählen, um so möglichst viele Menschen in möglichst vielen Teilen der Welt zu gelangen – eben durch schoenstatt.org (dessen Team schon vor uns das Solidarische Bündnis mit Franziskus geschlossen hat, nämlich am 31.05.2013), das sich wie folgt definiert:

„Schönstätter vernetzen“: Unsere Mission ist Dienst am Leben der internationalen Schönstattfamilie und der Kirche, indem wir solidarische Bindungen fördern – Bündniskultur – und diesen Dienst als Zeugnis anbieten – Kultur der Begegnung.

Tag für Tag klingen in unserem Tun die Worte mit, die Papst Franziskus bei der Audienz am 25. Oktober 2014 an uns gerichtet hat: „Kultur der Begegnung ist Bündniskultur, die Solidarität schafft.“

Brief an Papst Franziskus 2014

Brief an Papst Franziskus 2018

Foto: Felici

Foto: Felici, Osservatore Romano – Bündnis mit Papst Franziskus. Sie auch.

 

 

 

Original: Spanisch, 10.10.2018. Übersetzung: Maria [email protected]

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.