Veröffentlicht am 27. Mai 2017 In Kirche - Franziskus - Bewegungen, Synode 18

„Von Krakau nach Panama: die Synode auf dem Weg mit den Jugendlichen“ – Brief an die Jugendlichen und Standesleiter

VATIKAN, P. Alexandre Awi, ISch, Standesleiter der Schönstatt-Mannesjugend in Brasilien, via jumasbrasil.com.br

Liebe Jugendlichen und Standesleiter der Apostolischen Schönstatt-Jugend!

„Von Krakau nach Panama: die Synode auf dem Weg mit den Jugendlichen“

So hieß das Treffen, das im April gut 350 Teilnehmer aus 102 Ländern in Rom versammelte. Jede kirchliche Bewegung (es waren mehr als 40 vertreten) und jede Bischofskonferenz hatte Vertreter entsandt, je einen Jugendlichen und einen Erwachsenen. Lucia Reinsperger aus der Schönstatt-Jugend von Österreich und ich, P. Alexandre Awi, Standesleiter der Schönstatt-Mannesjugend in Brasilien, nahmen als Vertreter unserer Schönstatt-Bewegung teil. Mit dabei war auch Lucas Galhardo aus der Schönstatt-Mannesjugend von Brasilien, und zwar als Jugendvertreter der Brasilianischen Bischofskonferenz. Es war eine fantastische Erfahrung der Kirche in ihrer Vielfalt und ihrem Reichtum.

Worum ging es bei diesem Treffen?

Wir haben den WJT in Krakau ausgewertet und Fragen und Anregungen zum WJT (Weltjugendtag) von Panama im Jahr 2019 eingebracht. Weiterhin haben wir tief das Vorbereitungsdokument der nächsten Synode über „Jugend, Glaube und Berufung“, die im Oktober 2018 stattfindet, durchgearbeitet und Punkte für die Synode vorgeschlagen.

Wofür nun dieser Brief?

Damit Schönstatt die Synode nicht verpasst! Wir möchten Sie und Euch jetzt anregen, aktiv an der Vorbereitung der Synode teilzunehmen. Dies ist eine sehr direkte Bitte des Heiligen Vaters, Papst Franziskus, selbst. Er will, dass alle jungen Menschen, auch diejenigen, die weg sind von der Kirche, einer anderen Konfession oder Religion angehören oder Atheisten sind, sich an der Vorbereitung der Synode beteiligen.

Wie teilnehmen? In zweierlei Hinsicht:

  1. In Kürze wird eine Umfrage online zur Verfügung gestellt. Alle unsere Jugendlichen und ihre Freunde können teilnehmen. Achtet darauf und gebt es weiter!
  2. Am Ende des Vorbereitungsdokumentes, das bereits im Internet zur Verfügung steht, gibt es einen Fragebogen, den wir beantworten sollten. Das kann auf diözesaner Ebene geschehen (einige Diözesen und Länder sind da schon sehr weit) und/oder indem wir die Antworten unserer Bewegung direkt an die jeweilige Bischofskonferenz senden. Es ist auch möglich, Antworten direkt an das Synodensekretariat zu schicken. Text hier.

Es ist wichtig, dass in jedem Land die Standesleiter (national und diözesan) und die Jugendlichen (ebenfalls auf nationaler wie diözesaner Ebene) entscheiden, wie sie sich in diesem einmaligen Augenblick der Weltkirche einbringen, denn noch nie zuvor hat eine Synode das Thema Jugend bearbeitet. Das ist die Stunde der Jugend, und die Schönstattjugend darf das nicht verpassen!

Und was ist mit dem Weltjugendtag in Panama?

Er findet vom 22. bis 27. Januar 2019 statt. Unsere Idee ist, dass es in den Tagen davor Begegnungen der Schönstatt-Jugend in Costa Rica geben soll, beim ersten Schönstatt-Heiligtum Mittelamerikas, das dieses Jahr eingeweiht wurde. Jedes Land kann jetzt schon anfangen, sich auf die Teilnahme vorzubereiten. Weitere Informationen über die Schönstatt-Treffen folgen. Was den Weltjugendtag angeht, so wird man sich ab Ende diesen Jahres auf der offiziellen Webseite anmelden können:  www.jmjpanama.org

Noch etwas? Ja. Der Heilige Vater hat entschieden, dass die Vorbereitung auf den WJT MARIANISCH  sein soll, und das verpflichtet uns als Bewegung. Die Themen der Weltjugendtage 2017 bis 2019 sind von Marias Worten inspiriert: „Der Allmächtige hat Großes an mir getan“ (2017); „Fürchte dich nicht, Maria, denn du hast Gnade gefunden vor Gott“ (2018); „Siehe, ich bin die Magd des Herrn. Mir geschehe nach deinem Wort“ (2019). Die Botschaft des Papstes findet sich hier.

Bleiben wir im Kontakt, verbunden im Liebesbündnis, auf dem Weg zur Jugendsynode und dem WJT in Panama.

Pater Alexandre Awi, ISch

Standesleiter der Schönstatt-Mannesjugend Brasilien

 

Quelle: http://www.jumasbrasil.com.br/geral/carta-aos-jovens-e-assessores

Original: Portugiesisch, 12.05.2017. Übersetzung: Maria Fischer, schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , , ,