Veröffentlicht am 26. Februar 2016 In Kirche - Franziskus - Bewegungen

Franziskus in meinem Mexiko: Zeugnisse von mexikanischen Schönstättern (3)

FRANZISKUS IN MEXIKO, von Maricarmen Cereceda •

Als ich entdeckte, dass Papst Franziskus nach Morelia kommen würde, machte ich Pläne, hinzugehen um ihn zu sehen, zumal mein Sohn dort lebt und das die Sache einfacher macht. Ich hatte das Glück, Tickets für das Stadion zu bekommen, wo er bei den Jugendlichen sein würde, und obwohl ich älter bin, war ich begeistert, seine Botschaft zu hören. An dem Tag wartete ich von 7 Uhr an, obwohl ich wusste, dass er um 16 Uhr ankommen würde.

Die Botschaft den Heiligen Vaters an die Jugend faszinierte mich, denn er lud sie ein, Hoffnung zu haben, Würde, und zu träumen, und niemandem zu erlauben, ihnen ihre Träume zu nehmen.

Während ich dort war, stellte ich mir vor, wie es sein würde, so nah bei Jesus zu sein, wenn er predigt. Und ich fragte mich, ob ich heute das Gleiche tun würde, wenn ich auf die Ankunft des Messias wartete.

la foto 1-testimoinio 3

Eine persönliche Antwort

la foto 2Ich schätze mich glücklich, einem Hirten von der Qualität von Papst Franziskus so nahe gewesen zu sein, dass ich mir vorgenommen habe, während dieses Jahres der Barmherzigkeit aus meiner Komfortzone hinauszugehen und zu den Bedürftigsten zu gehen, und nicht nur in einer Religion von Kirche und Gebet zu bleiben.

Ich sage mir: Wenn ich fähig war nach Morelia zu gehen, mit all den Vorbereitungen, die die Fahrt erfordert, und den ganzen Tag lang zu stehen, um auf die Ankunft des Papstes zu warten, warum meinte ich dann, keine Zeit zu haben, um nahe beim Tabernakel Jesus selbst zu besuchen, der so nahe bei meinem Haus ist, dass ich keine lange Fahrt machen muss? Ich kehrte zu meinem täglichen Besuch beim Tabernakel zurück und mache weiter mit der Arbeit für die letzten meiner Brüder und Schwestern, für jene, die nicht meine Chancen gehabt haben.

 

 

 

 

 

 

 

Vollständiger Text der Ansprache von Papst Franziskus in Morelia

Original: Spanisch. Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland

Schlagworte: , , , , ,