Themen – Meinungen Kategorie

USA, Milwaukee Home Shrine Jubilee Commission/Joseph Yank. Die Schönstattfamilie in Milwaukee, USA, dem Ort des Exils von Pater Kentenich, hat eine Novene verfasst zur Vertiefung und Verlebendigung der Hausheiligtumsströmung in der Schönstattfamilie und in der Kirche. Sie haben aus Worten von Pater Kentenich eine Neun-Wochen-Novene zusammengestellt mit Betrachtungen aus dem Heimatlied, der Werkzeugsmesse und Gebeten von Pater Kentenich bei der Einweihung verschiedener Hausheiligtümer in Milwaukee. Sie möchten diese Novene zweimal beten im Lauf des kommenden Jahres der missionarischen Strömung, dasWeiterlesen
USA, Milwaukee Home Shrine Jubilee Commission/Joseph Yank. Die Schönstattfamilie in Milwaukee, USA, dem Ort des Exils von Pater Kentenich, hat eine Novene verfasst zur Vertiefung und Verlebendigung der Hausheiligtumsströmung in der Schönstattfamilie und in der Kirche. Sie haben aus Worten von Pater Kentenich eine Neun-Wochen-Novene zusammengestellt mit Betrachtungen aus dem Heimatlied, der Werkzeugsmesse und Gebeten von Pater Kentenich bei der Einweihung verschiedener Hausheiligtümer in Milwaukee. Sie möchten diese Novene zweimal beten im Lauf des kommenden Jahres der missionarischen Strömung, dasWeiterlesen
USA, Milwaukee Home Shrine Jubilee Commission/Joseph Yank. Die Schönstattfamilie in Milwaukee, USA, dem Ort des Exils von Pater Kentenich, hat eine Novene verfasst zur Vertiefung und Verlebendigung der Hausheiligtumsströmung in der Schönstattfamilie und in der Kirche. Sie haben aus Worten von Pater Kentenich eine Neun-Wochen-Novene zusammengestellt mit Betrachtungen aus dem Heimatlied, der Werkzeugsmesse und Gebeten von Pater Kentenich bei der Einweihung verschiedener Hausheiligtümer in Milwaukee. Sie möchten diese Novene zweimal beten im Lauf des kommenden Jahres der missionarischen Strömung, dasWeiterlesen

Veröffentlicht am 22.10.2012In Themen - Meinungen

Hausheiligtums-Novene: Wände

USA, Milwaukee Home Shrine Jubilee Commission/Joseph Yank. Die Schönstattfamilie in Milwaukee, USA, dem Ort des Exils von Pater Kentenich, hat eine Novene verfasst  zur Vertiefung und Verlebendigung der Hausheiligtumsströmung in der Schönstattfamilie und in der Kirche. Sie haben aus Worten von Pater Kentenich eine Neun-Wochen-Novene zusammengestellt mit Betrachtungen aus dem Heimatlied, der Werkzeugsmesse und Gebeten von Pater Kentenich bei der Einweihung verschiedener Hausheiligtümer in Milwaukee. Sie möchten diese Novene zweimal beten im Lauf des kommenden Jahres der missionarischen Strömung, das mitWeiterlesen

Veröffentlicht am 14.10.2012In Themen - Meinungen

Hausheiligtums-Novene

USA, Milwaukee Home Shrine Jubilee Commission/Joseph Yank. Die Schönstattfamilie in Milwaukee, USA, dem Ort des Exils von Pater Kentenich, bereitet sich darauf vor, eine Novene zu beten zur Vertiefung und Verlebendigung der Hausheiligtumsströmung in der Schönstattfamilie und in der Kirche. Sie haben aus Worten von Pater Kentenich eine Neun-Wochen-Novene zusammengestellt mit Betrachtungen aus dem Heimatlied, der Werkzeugsmesse und Gebeten von Pater Kentenich bei der Einweihung verschiedener Hausheiligtümer in Milwaukee. Sie möchten diese Novene zweimal beten im Lauf des kommenden Jahres der missionarischen Strömung, das mit dem Goldenen Jubiläum der ProklamationWeiterlesen

Veröffentlicht am 11.08.2012In Themen - Meinungen

Wer ist zuständig?

Margaret Steinhage Fenelon. Oh, ich sehe ihn vor mir, wie er mir am Tisch gegenübersitzt und Worte und Symbole auf seinen Notizblock kritzelt, mit einem verschmitzten Funkeln in den Augen. Ich, voller Frust über dies und das, wüte entrüstet über etwas, was falsch gelaufen ist in meinem Leben und suche Rechtfertigung, Führung und Richtigstellung. Mein geistlicher Begleiter lächelt, legt seinen Stift hin, lehnt sich auf seinem Stuhl zurück und schaut mich an.    Weiterlesen
P. Adrián González. Heute, am 21. Juni, sind es 60 Jahre, seit Pater Kentenich, der Vater und Gründer der Schönstatt-Bewegung, in Milwaukee, dem Ort seines Exils, angekommen ist. Am Tag zuvor war er vom Heiligtum in Bellavista aufgebrochen. Was lernen wir aus diesem Ereignis? Ich lade ein, uns leiten zu lassen von der Tagesliturgie und von den Worten Pater Kentenichs bei seinem Abschied aus Bellavista.    Weiterlesen
P. José María García. Heute, Karfreitag, Tag der völligen Hingabe und Opferung, Tag, an dem die Geste des Gründonnerstag, die Geste des Sklavendienstes Jesu, der sich vor uns niederkniet, um den Schmutz von unseren Füßen zu waschen, absolut wird. Er lässt sich ans Kreuz der Schande nageln, sich unbeliebt machen für seine Zeitgenossen, und er tut es für unsere Untreuen und Sünden... für unsere so überaus wirkliche und harte Schwäche – um uns dadurch davon zu befreien. Sein vollkommener Dienst der Liebe hat uns befreit...    Weiterlesen

Veröffentlicht am 10.03.2012In Themen - Meinungen

Abendsegen vom Urheiligtum aus

Agathe Hug. Ich muss ungefähr 8 Jahre alt gewesen sein. Zu dieser Zeit verbrachten wir die Ferien oft in München. Eines abends machten wir einen Besuch bei Frau Hiereth, einer Frau von Schönstatt und eine Münchner Institution. Sie besaß bereits ein Telefon (für mich als Kind schon per se ein Faszinosum). Dieses klingelte plötzlich – Frau Hiereth nahm aber den Hörer nicht ab. Das Gespräch stockte kurz, um dann nach einer kurzen Stille wieder weiter zu gehen. So lernte ich die Tradition des Abendsegens kennen. Die Schönstattfamilie hatte eine TelefonketteWeiterlesen
org. Es gibt Taborstunden in Schönstatt. Stunden, in denen Schönstatt sein schönstes Gesicht, seine schönste Seele zeigt, Stunden, in denen das Beste aus der Tiefe seines Charismas und seiner Ursprungserfahrung spontane Gestaltungskraft entfaltet. Ein solcher Moment war die Konferenz 2014, ganz sicher. Ein solcher Moment war der 20. Februar dieses Jahres und die folgenden Tage mit einer Nachricht, die eigentlich das Potential gehabt hätte, vor allem Leid und Unsicherheit auszulösen. „Ich bin wirklich beeindruckt von dem Echo, das die Nachricht von meiner Erkrankung und der daraus folgenden Abgabe der LeitungsaufgabenWeiterlesen