Leben im Bündnis Kategorie

BOLIVIEN, Alexandra Kempff • Ich könnte jeden Tag einen Artikel darüber schreiben, die wir die Vorbereitung auf den Bau des Heiligtums von Santa Cruz erleben. Von der Euphorie und dem Vertrauen, dass alles möglich ist, bis hin zu dem großen Zweifel, ob wir in der Lage sein werden, alle geplanten Ausgaben zu bezahlen. Dazwischen viel Meditation und Gebet, um auf die göttliche Vorsehung zu hören und nicht von unseren menschlichen Stimmen verwirrt zu werden.  — In dem Moment einfach nur eine merkwürdige Begebenheit Als wir 2016 San José de ChiquitosWeiterlesen
NIGERIA, Okpala Michael I. • Das Priestertum ist ein Geschenk Gottes an die Kirche und an die Welt. Durch den Dienst des Priestertums wird das Opfer Christi und Christus selbst gegenwärtig im Heiligen Leib und Blut Christi. Gott begegnet der Menschheit in ihrem äußersten Elend, und die Menschheit wird in die Barmherzigkeit Gottes hineingezogen. So trifft der Himmel die Erde, und die Erde wird himmelwärts geführt. Das ist der Dienst, den unsere vier Mitbrüder heute übernommen haben.  — Gesalbt mit dem Heiligen Geist An diesem Tag, dem 25. Mai 2019,Weiterlesen
EL SALVADOR, Isidro Perera • Am 1. Mai fand in San Salvador die erste Landestagung der Bewegung statt, an der alle Schönstatt-Gliederungen und -Gemeinschaften in diesem mittelamerikanischen Land, das sich mitten in der Gründungsphase befindet, teilnahmen.— Trotz der Tatsache, dass die Geschichte Schönstatts in El Salvador bis Anfang der 90er Jahre zurückreicht, als nach der Ankunft der von Pater Uriburu gesendeten Pilgernden Gottesmutter und der Bildung einer Gruppe von Frauen, einige von ihnen ecuadorianischer Herkunft, die Schönstatt kannten, hat es doch ein Vierteljahrhundert gedauert, dass der damals ausgestreute Samen zuWeiterlesen
Federación de Familias España

Veröffentlicht am 01.06.2019In Leben im Bündnis

Eine Gemeinschaft von Aposteln

ESPAÑA, Laura Toves • An einem sonnigen Morgen hat sich der Familienbund Spaniens in den grünen Wäldern von Trillo zu seinem seinem lang ersehnten und traditionellen jährlichen „Lager“ (Tagung) versammelt. Die vier Kurse, aus denen er besteht, und ihre Kinder, die von 4 bis 22 Jahre alt sind, haben drei Tage lang zusammen genossen, gelacht, geteilt und gebetet, und das begleitet von sehr gutem Wetter.  — In diesem Jahr lag der Schwerpunkt auf Hoerde, was war Hoerde, was geschah am 20. August 1919? Eine Gruppe junger Menschen begann das, wasWeiterlesen
ITALIEN, Pamela Fabiano • Das jährliche Treffen der römischen Familie, die sich auf die Segnung des Symbols des Heiligen Geistes in Belmonte vorbereitet. — Am 18. Mai 2019 versammelte sich die römische Schönstattfamilie im Cor Ecclesiae Heiligtum, um die traditionelle Jahrestagung zu begehen, die mit dem Ende des Schuljahres zusammenfällt. Ein kalter und regnerischer Nachmittag, in dem das regnerische Klima das Gefühl der Traurigkeit von allen wegen des kürzlichen Todes der beliebten Sr. M. Bernadete widerspiegelte. Dennoch arbeiteten die Gruppen aus den verschiedenen Gliederungen daran, das Treffen in der glücklichenWeiterlesen
BRASILIEN, Sueli Vilarinho • Das Heiligtum der Mutter und Königin von Schönstatt von São Paulo/SP im Bezirk Jaraguá wird am morgigen 31. Mai 50 Jahre alt. Fünfzig Jahre Weihe und Mission.  Es wurde am 31. Mai 1969 eingeweiht und empfängt seither viele Pilger, Familien, Jugendliche, Ordensleute und Laien aus den unterschiedlichsten Realitäten und führt sie zu einer persönlichen Begegnung mit Gott durch die Dreimal Wunderbare Mutter. — Um diese fünf Jahrzehnte der Gnade zu feiern, bereitete die Regionalgemeinschaft des Instituts der Schönstatt-Patres gemeinsam mit der Schönstattfamilie eine Jubiläumsfeier vor, dieWeiterlesen

Veröffentlicht am 26.05.2019In Leben im Bündnis

Jeder Heilige ist eine Sendung

DEUTSCHLAND/ROM, Dr. Peter Wolf • Vom 13. Bis 18. Mai war Dr. Peter Wolf, Rektor des Schönstattzentrums Oberkirch, Deutschland, mit Pfarrer Schäfer und Sr. M. Elena  zu einer Rom-Fahrt auf Belmonte. Es war die erste Gruppe, die nach Erhalt der so lange erwarteten „Agibilitá“, der staatlichen Bauabnahme und damit verbundenen Genehmigung des Bewohnens,  auf Belmonte zu Gast weilten. — Turin – Don Bosco Während wir im vergangenen Jahr über Mailand nach Rom fuhren, um den Heiligen Carlo Borromeo kennen zu lernen, wählten wir dieses Jahr die Strecke über die schneebedecktenWeiterlesen

Veröffentlicht am 20.05.2019In Leben im Bündnis

Mein Vater sitzt am Steuer

USA, Melissa Janknegt / Christy Wilkens • Vor ein paar Tagen sah ich den Instagram-Post einer Freundin und fragte sie, ob ich den auf schoenstatt.org posten dürfte. Klar, sie war einverstanden. Ich dachte, das passt einfach perfekt, Himmelwärts mittendrin im chaotischen Alltag., Hier in Texas haben wir wie an vielen anderen Orten rund um den Globus intensiven Regen mit folgenden Überschwemmungen gehabt. Aber auch im Alltag regnet es manchmal – nicht den Regen, der aus den Wolken fällt, sondern die unerwarteten großen und kleinen Katastrophen, die uns aus der BahnWeiterlesen
CHILE, Redaktion • Am Samstag, den 4. Mai 2019, wurden in der Heilig-Geist-Kirche im chilenischen Bellavista, Santiago, acht Seminaristen der Schönstatt-Patres aus Chile, Argentinien und Brasilien zu Diakonen geweiht. Es sind: Cristián Rodríguez Robles Terán, Argentinien Cristián Sánchez Matte, Chile Domingo Errázuriz Goldenberg, Chile Francisco Bosch,  Argentinien Francisco Jensen Escudero,  Chile Gonzalo Villaseca Vial,  Chile Gustavo Hanna Crespo,  Brasilien Juan Pablo Cruz Vial,  Argentinien Begleitet wurden sie von Schönstatt-Patres, Familienangehörigen und Freunden aus ihren Ländern und von vielen Menschen, darunter auch aus Nigeria, Italien und Deutschland, die die Diakonenweihe liveWeiterlesen
DEUTSCHLAND/FRANKREICH, David van Eck, SMJ-Mainz-Limburg • Mit mäßigen Französischkenntnissen und viel Vorfreude im Gepäck starteten auch dieses Jahr wieder 30 SMJler der Diözesen Mainz, Limburg, Speyer, Trier und Fulda in die Werkwoche nach Cambrai, die ganz unter dem Zeichen Josef Englings, einem Schönstatter der ersten Stunde, stand. So ging es am Morgen des Ostermontages von den Schönstattzentren der Diözesen los in Richtung Verdun, dem berühmtesten Schauplatz des ersten Weltkrieges, der an den Tod der über 300.000 gefallenen deutschen und französischen Soldaten erinnert. Nach der gemeinsamen Besichtigung des Mahnmales und einerWeiterlesen