Leben im Bündnis Kategorie

BOLIVIA, Anyelina Hurtado und Robert Franco • Die Kommission für Liturgie und Beiträge zum Gnadenkapital der Schönstattfamilie von Santa Cruz de la Sierra ist zu einer Säule geworden, die den Prozess der des geistigen Erbaus des Heiligtums inspiriert und vorantreibt. Robert Franco und Anyelina Hurtado sind das Paar an der Spitze dieser Kommission, und erzählen gern davon, wie es in diesen Zeiten der politischen Krise im Land vorangeht.— Ein neues Haus für die Gottesmutter von Schönstatt Die Familie bereitet sich mit viel Gebet vor. Als erster Meilenstein beim Bau wurdeWeiterlesen
PARAGUAY, Aurora Zapattini de Velásquez • Im Sommer gehe ich jeden Tag mit einigen anderen Frauen zur Wassergymnastik in einem Club unserer Stadt. Wir nennen es nicht nur eine ausgezeichnete körperliche Betätigung, sondern auch „Lachtherapie“, denn die Atmosphäre dort ist wirklich die echten Freundschaft. Die Leiterin der Schönstatt-Familienbewegung in Ciudad del Este, die mit mir zur Wassergymnastik geht, kam eines Tages auf mich zu und bat mich auf liebevolle Weise, mit meinem Mann zu sprechen, denn die Gottesmutter braucht uns für eine besondere Führungsaufgabe innerhalb der Schönstatt-Familie (unsere Aktivitäten warenbisWeiterlesen
ARGENTINIEN, Silvia Sibay • Samstag, 19. Oktober in Tucumán: Alles war bereit, zwei wichtige Ereignisse im Heiligtum Jardín de Maria (Mariengarten) zu begehen. Die Wettervorhersagen waren nicht ermutigend, aber wie immer waren wir überzeugt, dass die Gottesmutter uns nicht im Stich lassen würde. — Sieben Wochen lang bereitete sich die Schönstattfamilie mit Überlegungen, Workshops und Gnadenkapital darauf vor, dass die für diesen Tag vorgesehene Krönung der Gottesmutter zur „Königin der Einheit der Argentinier“ ein wahrer Akt der Hingabe aller – der Schönstätter und der Pilger – sein würde, aber auchWeiterlesen

Veröffentlicht am 02.11.2019In Leben im Bündnis

Ein Jubiläum in 4,54 Minuten

SPANIEN, Juan Zaforas • In einem Video von knapp 5 Minuten wird das Jubiläum des ersten Schönstatt-Heiligtums in Spanien ganz Schönstatt zur Verfügung gestellt, damit der Dank für diesen Segens- und Gnadeneinbruch für Schönstatt in Spanien, an dem manche teilhaben konnten, lebendig bleibt. —     Das Video, in dem das Goldene Jubiläum des Heiligtums in Pozuelo bei Madrid zusammengefasst wird, stammt von dem Produzenten Benji Arizu, dem Sohn eines Paares aus dem ersten Kurs des Familienbundes.  Weiterlesen
PARAGUAY, Fabiana Jimenez und Juan Cantero / Javier Cabral• Es ist selbstverständlich, dass es im Laufe der Jahre Herausforderungen gibt für alle Heiligtümer und die Schönstattfamilien, die sie umgeben. Heute reden zwei junge Leute, Leiter der Heiligtumspastoral des Heiligtums in Ciudad del Este, über dieses Thema. —   Wir sind Fabiana Jiménez, 26 Jahre alt und Juan Cantero, 27 Jahre alt. Derzeit sind wir Leiter der Heiligtumspastoral des „Santuario del Terruño“, des Heimatland-Heiligtums, in Ciudad del Este, Paraguay. Wir beide haben uns im Heiligtum kennengelernt, die Gottesmutter kümmerte sich darum,Weiterlesen
ARGENTINA, Lilita y Carlos Ricciardi • Der Bündnistag am 18. Oktober war ein Tag mit vielen Feierlichkeiten für Schönstatt in der ganzen Welt. In unserem Heiligtum der Befreiung des Vaters in La Plata, Argentinien, im Schatten der Kathedrale unserer Stadt, hatte die Feier eine ganz besondere Wirkung, denn nach vielen Jahren des Arbeitens, Hoffens und Bangens um das Haus der Schönstatt-Bewegung, das sich vor dem Heiligtum befindet und bisher von den Eigentümern nur „bis auf Widerruf zur Nutzung überlassen“ war, gehört dieses nun der Schönstatt-Bewegung von La Plata. Viele JahreWeiterlesen

Veröffentlicht am 28.10.2019In Leben im Bündnis

Ich war dabei, vor 50 Jahren

SPANIEN, Paz Leiva • Ich war dabei, vor 50 Jahren. Ich war bei der Weihe des Heiligtums von Pozuelo, dem ersten Heiligtum in Spanien. Ich war so alt wie meine älteste Enkelin heute, als ich Pater Ricardo Bravo kennenlernte. —   Am vergangenen Samstag, dem 19. Oktober, wurde ich gebeten, während des Jubiläumsfestes am Tag nach der feierlichen Feier der Erneuerung des Liebesbündnisses ein Zeugnis abzulegen. Und da war sie, meine Enkelin Dalia, in der ersten Reihe, bereit, mir zusammen mit ihren Freunden zuzuhören. „Was für eine Schande, um HimmelsWeiterlesen
SPANIEN, Laura Toves • „Jungfrau von Schönstatt, komm. Steige hernieder in Spanien, schütze seine Regierung, seine Kirche und sein Volk. Amen[1]“. Heute vor 50 Jahren, erfüllte sich der große Wunsch Pater Kentenichs: die Weihe des ersten Heiligtums der Gottesmutter von Schönstatt in Spanien. Das Gelände in der Ortschaft Pozuelo in der Nähe von Madrid, damals unbekannt und weit abgelegen mit weidenden Schafherden rundum, wurde zu einem Ort der Gnade, einem Wallfahrtsort und einem Ort des Friedens. Zweifellos hat die Gottesmutter die Bitte ernst genommen, „dieses Land in Besitz zu nehmen,Weiterlesen
SPANIEN, Javier Gonzalez, COPE – Redaktion Religion Fast zweitausend Menschen um ein marianisches Heiligtum herum, das vor hundert Jahren…. als Lagerhaus genutzt wurde. Das Heiligtum Unserer Lieben Frau von Schönstatt in Pozuelo de Alarcón ist eine Nachbildung jener kleinen verlassenen Kapelle in Deutschland, wo die Bewegung vor mehr als hundert Jahren geboren wurde. Eine Geburt, die aus der Hand eines Priesters und einer kleinen Gruppe von Jugendlichen kam, die nur davon träumten, dass eines Tages das geschehen würde, was geschehen ist. —   Hundert Jahre später erfüllt sich die WeiheWeiterlesen
ARGENTINIEN, Analía Guaragna • In der Stadt Nueve de Julio wurde am 18. Oktober der 105. Jahrestag des ersten Liebesbündnisses mit Maria gefeiert, und zwar mit einem Lichter-Rosenkranz am ersten Bildstock der Stadt, der sich noch im Bau befindet.— Es fehlt nicht mehr viel Zeit, bis dieser Bildstock fertig gebaut und gesegnet wird, aber die Missionare der Kampagne wollten dennoch den Jahrestag der Gründung Schönstatts feiern, indem sie dort beteten und viele einluden, sie zu begleiten. Mit viel Hingabe und Freude bereiteten sie den ersten Lichter-Rosenkranz dort vor, wo eineWeiterlesen