Leben im Bündnis Kategorie

PUERTO RICO, Solmarie Sotelo. Die Schönstattfamilie von Puerto Rico hat sich die Advents- und Weihnachtzeit hindurch verbunden in einer einzigen Pilgerschaft des Vatersymbols kreuz und quer über die ganze Insel - von der Hauptstadt zur Küste, von der Küste in die Berge, von den Bergen in die Städte und immer weiter…    Weiterlesen
mkf. Nach dem Fackellauf ist beim Projekt Paulus. Ein Erlebnis wie der Fackellauf 2009 der Schönstatt-Mannesjugend kann nicht einfach mit dem Einlaufen auf dem Petersplatz und einer besinnlichen Nachbesprechung aufhören. Man kann aber auch nicht jedes Jahr nach Rom laufen. Aber man kann einen, wenn nicht den Kernvorgang des Fackellaufes analog weitermachen: Beim Laufen bis ans Limit gehen und dabei die Last eines anderen tragen. Das ist: Projekt Paulus - Und für wen läufst du? Schoenstatt.de sprach mit Stefan Treuer, dem Motor des Projektes.  Weiterlesen
Martin Emge/mkf. Die Faschingstage bieten sich an, für zwei Tage in die Stille zu gehen. Vom 14. - 16. Februar bieten die Schönstatt-Priestergemeinschaften Tage der Besinnung, geistlicher Impulse und eucharistischer Anbetung für Priester, Diakone und Priesterkandidaten an. Die geistlichen Impulse zur „ars celebrandi" wird der Dompfarrer von Mainz und Dozent für Pastoralliturgik, Dr. Franz-Rudolf Weinert, geben.  Weiterlesen
BRASILIEN, Cássio Leal/Daniela Gomes. Die Schönstattjugend und die Jugend der Pfarrei Maria Empfängnis in Jaraguá in São Paulo haben zum vierten Mal ihre Initiative „Solidarische Weihnacht" durchgeführt und in der Heiligen Nacht notleidende Menschen im Stadtzentrum besucht und beschenkt. Es ist eine unvergessliche Erfahrung für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die ihre Familien zu Hause zurücklassen und aufbrechen, um in dieser Nacht Hunderten von Obdachlosen nicht nur Brot und Süßigkeiten, sondern auch etwas vom Licht der Weihnacht zu bringen.  Weiterlesen

Veröffentlicht am 12.01.2010In Leben im Bündnis

Auf dem Schiff Richtung 2014

mkf. Ramón und Marité Marini, Paraguay, Leiter des Internationalen Familienbundes, wagten die Frage nur ganz vorsichtig zu stellen: In wie vielen Ländern gibt es eigentlich Schönstatt? Innerhalb von nur drei Minuten war die Antwort gemailt: 127! Diego Asili - Mitarbeiter im PressOffice Schönstatt aus Miramar, Argentinien - hatte kurz vor Weihnachten die Liste zusammengestellt, ausgehend von der Liste, auf der die Schwestern in Santa Maria auf ihrer Webseite die Präsenz der Pilgernden Gottesmutter festhalten. Schönstatt ist überall da, wo das Liebesbündnis lebt...Weiterlesen
"10 Minuten an der Krippe" im Schönstatt-Zentrum Dietershausen zieht über 3000 Besucher an. Marienschwestern im Team mit Mitarbeiten und Freunden - Erwachsene und Jugendliche - aus der Bewegung und der Umgebung bereiteten täglich vom 26.12. - bis 6. Januar den vielen Kindern und Erwachsenen ein echtes Weihnachtserlebnis, nicht zuletzt durch das ansprechende "Après-Andacht" - wie Familie Glas meinte. Gisela und Klaus Glas schildern ihre Eindrücke vom Besuch der "10 Minuten an der Krippe" am 6. Januar:Weiterlesen
INDIEN, P. Peter Locher. Ein kleiner Schritt für sechs Priester, ein großer für Schönstatt in Indien und im Priesterjahr: Vom 5. bis 7.Januar 2010 hat in Bangalore,  Indien,  ein erstes Treffen für Diözesesanpriester stattgefunden, die bereit waren, in der Schönstattbewegung zu arbeiten und Interesse hatten, in die schönstättische Spiritualität eingeführt zu werden.    Weiterlesen
ARGENTINIEN, Lilita und Carlos Ricciardi. "Wenn du mich fragst, warum ich lieber in der Mittagshitze des Hochsommers über staubige Schotterstraßen laufe statt am Strand auf dem Rücken zu liegen, warum ich eine kalte Dusche in einer Schule den Wellen des Ozeans vorziehe, warum ich lieber abends, kaputt nach einem intensiven Tag, im Schlafsack auf dem Boden liege, statt zum Tanzen zu gehen; wenn man mich schließlich fragt, warum ich eine Woche Misiones einer Woche Urlaub vorziehe, dann sage ich: weil es eine der schönsten Erfahrungen des Lebens ist. UndWeiterlesen
mkf. Countdown zum 11. Juli 2010. Die Tage werden gezählt ... Klar. Am 11. Juli ist das Endspiel der Fußball-WM in Südafrika. Aber am 11. Juli ist auch das Goldene Jubiläum des Schönstatt-Heiligtums in Borken. Und auf diesen Tag, auf dieses Jubiläum hin läuft dort der Countdown, gut sichtbar in beiden Schaukästen im Gelände - vor dem Heiligtum und im Eingangsbereich bei der Kirche.      Weiterlesen
mkf. Am Samstag, 9. Januar, wird bereits zum dritten Mal eine heilige Messe im Urheiligtum in den Anliegen von {cms_selflink page="k2014" text="2014 "}gefeiert. Die Feier einer heiligen Messe jeden Samstag um 7.15 Uhr an diesem Gnadenort, im Herzen Schönstatts und der Heimat der ganzen Familie des Vaters, war eine der ersten Initiativen des "Teams 2014", dessen Beauftragung heute, am 8. Januar, durch den auf schoenstatt.de veröffentlichten Brief von Pater Heinrich Walter bekannt gemacht wird, nachdem in den Tagen zuvor die Präsidien weltweit informiert wurden.Weiterlesen