WJT 2019 Kategorie

WJT2019/PAPST FRANZISKUS, via ACIprensa • Papst Franziskus besuchte am Dienstag, den 22. Januar, die Päpstliche Basilika Santa Maria Maggiore in Rom, um Maria seine Reise zum Weltjugendtag nach Panama anzuvertrauen, die er am Mittwoch, den 23. Januar, antritt. Laut einem Tweet des Leiters der Pressestelle  des Vatikan,  Alessandro Gisotti, betete Papst Franziskus kurz vor dem Bild der Salus Populi Romani (Beschützerin des römischen Volkes) für die Früchte seiner Reise. „Am Vorabend seiner Reise nach Panama zur Teilnahme am Weltjugendtag, der Heiligen Vater im Gebet heute Morgen in der Basilika SantaWeiterlesen
WJT2019 COSTA RICA, María Fischer • 19:14 Minuten Leben im Bündnis, das uns dazu bringen muss, Werkzeug in der Hand der Gottesmutter zu sein – das war das Geschenk von P. Alexandre Awi de Mello, Sekretär des Dikasteriums für Familie, Laien und Leben, das zusammen mit der Diözese Panama für die Organisation des Weltjugendtages in Panama verantwortlich ist, der in wenigen Tagen beginnen wird, in der Bündnismesse am 18. Janaur 2019 im Heiligtum in Costa Rica.— Das Liebesbündnis und seine Erneuerung vereinten alle in der Nacht des 18. Januar 2019Weiterlesen
WJT2019, COSTA RICA, Maria Fischer • “Sie werden Scharen von Jugendlichen sehen, wenn Sie gleich aus dem Heiligtum herausgehen“, so P. José Luis Correa am Schluss der heiligen Messe der Schönstattfamilie am Mittag des 17. Januar 2019. Im Heiligtum sind eine Familie aus Londrina, Brasilien, die ihren Sohn begleitet, der am IGNIS-Treffen der Mannesjugend teilnimmt, auch eine Frau aus Paraguay, die mit ihrer Tochter und einer Gruppe von Jugendlichen hier ist, Männer und Frauen aus der Bewegung von Costa Rica, die bis zum letzten Moment im Hintergrund gearbeitet haben, umWeiterlesen
JMJ2019, COSTA RICA, Maria Fischer • 25 Hostienschalen gezaubert aus Pokalen. 300 Sandwiches. Wer weiß, wie viele Gläser Kaffee, Tee, Saft, wer weiß, wie viele Schüsseln mit Salat, wieviele Kekse, Kuchen, Bonbons. Hunderte von Anrufen bei Flughäfen, Reisebüros, Bussen, Uber. Hunderte von Momenten des Zuhörens, Lachens, Betens, Putzens von Toiletten und Tischen. Die Familie von Costa Rica wächst über sich hinaus, um die Jugendlichen willkommen zu heißen, die auf das Gelände des Heiligtums kommen. Und sie kommen an diesem 16. Januar, dem letzten Tag, bevor die internationalen Treffen der SchönstattjugendWeiterlesen
JMJ 2019, COSTA RICA, Maria Fischer • Jeden Tag gibt es drei, vier Messen im Heiligtum „Familie der Hoffnung“ in diesen Tagen vor den internationalen Begegnungen der Schönstattjugend auf dem Weg zum Weltjugendtag in Panama, Teammessen, die übliche Mittagsmesse, Messen neu angekommener Delegationen oder  solcher, die bereits einige Zeit hier sind  – aber diese Messe um halb sechs am 15. Januar hat etwas Besonderes, denn der Zelebrant, Pfr. Jorge Andrés Rubido aus dem Priesterbund in Kuba legt mit einer ganz schlichten Geste die kubanische Flagge auf dem Altar des HeiligtumsWeiterlesen
WJT2019, Costa Rica, María Fischer • Es ist acht Uhr abends, am 14. Januar 2019, im Heiligtum von Costa Rica. Zusammen mit vielen Mitgliedern der Schönstattfamilie aus Costa Rica feiern die Vorbereitungsteams für die internationalen Begegnungen der Schönstatt-Jugend, IGNIS und Hineni und ihre Berater[1] die Messe im Heiligtum und geben die letzten Details der Vorbereitung, der Begegnungen und der Jugendlichen, die teilnehmen werden, in Hand und Herz der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt. Die Begegnungen beginnen am Donnerstag, den 17. Januar und gipfeln in der Aussendungsmesse am Sonntag, den 20.Weiterlesen
JMJ 2019, COSTA RICA, María Fischer • „Wir sind durchgehend hier, um die Jugendlichen willkommen zu heißen…“, sagt Cata Cabezas. Und das sind sie. Sie zu begrüßen und willkommen zu heißen, ihnen Essen und Trinken zu geben, das Heiligtum für ihre Messen vorzubereiten, sie in Familien unterzubringen („Acht Brasilianer im Haus meiner Schwester Daniela, ist das nicht toll?“), sie an den Strand und die schönsten Touristenziele Costa Ricas zu bringen und einfach anwesend zu sein, um zu reden, das Leben zu teilen, sich gegenseitig aus dem realen Leben zu inspirieren,Weiterlesen
JMJ 2019, COSTA RICA, María Fischer • Man spürt „reines Leben“, Freude, Warten, Engagement, an diesem Morgen voller Sonne und von Menschen, die alles bereit machen für die Ankunft von etwa 600 Jugendlichen am Heiligtum der „Familie der Hoffnung“ in Santa Ana, San José, und das in einer faszinierenden Mischung aus Eile und Gelassenheit. Einige junge Freiwillige sind bereits seit Wochen dort und mehrere Ehepaare aus dem Familienbund bereiten das Haus für den Empfang der jungen Leute vor. Gleichzeitig füllt sich der Ort mit Teilnehmern der beiden üblichen Sonntagsmessen: derWeiterlesen
WJT2019, Pressestelle WJT /Maria Fischer – Als Geschenk zu Ehren des Besuchs, den Papst Franziskus dem Jugendgefängnis von Pacora am Freitag, den 25. Januar, widmen wird, hat eine Gruppe von vier finhaftierten Jugendlichen im Alter von 17 bis 25 Jahren einen Stab geschnitzt, den sie dem Papst schenken möchten.— Die Jungen konnten dieses Teil dank der Fähigkeiten herstellen, die sie in einem der Resozialisierungsprogramme erworben haben, die in diesem Zentrum durchgeführt werden. Papst Franziskus wird das Jugendzentrum besuchen, um eine Bußliturgie zu feiern und die Beichte einiger junger Menschen zuWeiterlesen

Veröffentlicht am 11.01.2019In Leben im Bündnis, WJT 2019

Anziehungskraft

COSTA RICA, P. José Luis Correa • Erzbischof José Rafael Quirós, der das Heiligtum im Stadtteil Santa Ana in San José, Costa Rica, am 18. März 201z eingeweiht hatte, feierte dort am vierten Adventssonntag die heilige Messe. — Als Brustkreuz trug der dabei das Kreuz der Einheit. Erzbischof José Rafael Quirós ist Vorsitzender der Bischosfskonferenz von Costa Rica. Countdown läuft für die „Jugendinvasion“ Bald wird das Gelände des Heiligtums mit Jugendlichen aus aller Welt gefüllt sein, denn die Schönstatt-Jugend trifft sich dort zu ihren internationalen Begegnungen vor dem Weltjugendtag, IGNISWeiterlesen