Neueste Artikel

Veröffentlicht am 26.01.2020In Projekte

Die Früchte des Jahres feiern

URUGUAY, vía www.providencia.org.uy • Vor den langen Sommerferien fanden an der Providencia-Schule in Montevideo, Uruguay, die Jahresschlussveranstaltung und die Verabschiedung der Schüler, die den Grundzyklus des Gymnasiums beendet haben, statt. Insgesamt wurden im Jahr 2019 645 Kinder und Jugendliche in den fünf Bildungsprogrammen der Schule begleitet.  — Gemeinsam mit den 180 Gymnasiasten nahmen wir uns Zeit zum Danken und die gemeinsamen Erfolge zu feiern, und um die 60 Schülerinnen und Schüler zu verabschieden, die nach dem Grundzyklus die Schule verlassen. „Familien, Lehrer, Schüler, alle waren da, und wir waren sehrWeiterlesen
BOTSCHAFT VON PAPST FRANZISKUS ZUM WELTTAG DER SOZIALEN KOMMUNIKATIONSMITTEL 2020 • Papst Franziskus widmet seine Botschaft für den diesjährigen Welttag der sozialen Kommunikationsmittel dem Thema des Geschichtenerzählens, denn – wie er erklärt – „um nicht verloren zu gehen, müssen wir die Wahrheit guter Geschichten einatmen: Geschichten, die aufbauen, nicht zerstören; Geschichten, die uns helfen, unsere Wurzeln und die Kraft, gemeinsam voranzukommen, wieder zu entdecken“.— „Das ist unsere Identität, das ist, wer wir sind, und was wir für Schönstatt und die Kirche sein wollen“: Der erste Kommentar aus dem schoenstatt.org-Team, nurWeiterlesen
PAPST FRANZISKUS – KIRCHE MITTEN IN DER WELT • Am 9. Januar empfing der Heilige Vater pAPST Franziskus in der Sala Regia des Vatikanischen Apostolischen Palastes die Mitglieder des beim Heiligen Stuhl akkreditierten Diplomatischen Korps anlässlich des Austauschs der Neujahrsgrüße in Audienz. In seiner langen und tiefgründigen Rede listete der Papst die „Wunden der Welt“ auf, von den Kriegen bis zu den Migranten, die weiterhin im Mittelmeer ertrinken, und bot seine Konzepte für ihre Heilung an: Frieden und ganzheitliche menschliche Entwicklung. — Andrea Tornielli, der Mediendirektor des Papstes, kommentiert dieWeiterlesen
Fernando Besser Mahuzier, Chile, Familienbund • In Schönstatt fand im Oktober 2019 (ziemlich unbemerkt) ein hochaktuelles Symposium statt, bei dem unter anderem über Synodalität diskutiert wurde. — Ignacio Serrano war dort, hielt einen Kurzvortrag und berichtet: „Vom 2. bis 4. Oktober fand in der Theologischen Fakultät der Pallottinerpatres in Vallendar das Symposium „Föderativität-Dezentralisierungs-Synodalität“ statt. Obwohl der Anlass durch 100 Jahre Hörde gegeben war, bestimmten die Situation der universalen und deutschen Kirche und dieser neue „Kairos der Synodalität“, der von Papst Franziskus gefördert wird, die Veranstaltung. Das Treffen brachte mehr alsWeiterlesen
ROM, via www.sac.info • Der erste Tag des Triduum zur Vorbereitung auf das Fest des heiligen Vinzenz Pallottis, der 19. Januar 2020,  begann in San Salvatore in Onda mit der eucharistischen Anbetung und der Feier der Vesper, geleitet von Pater Stanisław Stawicki.  Hauptzelebrant der hl. Messe war Pater Alexandre Awi Mello, Sekretär des Dikasteriums für die Laien, die Familie und das Leben und Mitglied des Instituts der Schönstatt-Patres.—   Viele Mitglieder der Vereinigung des Katholischen Apostolates und Freunde des heiligen Vinzenz nahmen daran teil. Der Rektor der Kirche, P.  MartinWeiterlesen
CHILE, Ignacio Serrano del Pozo • Im Oktober 2019 fand in Vallendar, Deutschland, der Theologische Kongress „Föderativität, Dezentralisierung und Synodalität“ statt, um auf akademischer Ebene über 100 Jahre Hörde und die föderale Struktur der Schönstatt-Bewegung nachzudenken. Einer der Hauptgäste dieser Veranstaltung war der jesuitische Denker P. Juan Carlos Scannone SJ, der Papst Franziskus von seiner Theologie des Volkes aus maßgeblich beeinflusst hat, und dessen Lehrer er auch war. Am 27. November wurde die traurige Nachricht vom Tod dieses renommierten argentinischen Theologen bekannt, so dass der bei dieser Gelegenheit angebotene VortragWeiterlesen

Veröffentlicht am 19.01.2020In Urheiligtum

Meine Wallfahrt von Paraguay aus

URHEILIGTUM, Diana Arzamendia • Am 9. Januar dieses Jahres hatte ich den großen Segen, in Schönstatt im Urheiligtum zu sein und die Freude Schönstatts zu erleben. Ich möchte darum einfach mit vielen Brüdern und Schwestern den Glauben teilen, der Berge versetzt, immer auf die Fürsprache der MTA. — Sie war die unangefochtene Gestalterin dieser Wallfahrt, die während der Fahrt zum Heiligtum alles und jeden genau im richtigen Moment hinstellte, bis ich in ihrem Heiligtum kniete. Ich hatte den großen Segen, besonders in Spanisch gesegnet zu werden, da ich in diesemWeiterlesen
INDIEN, P. Pablo Pol/Maria Fischer • Sie sind die ersten neuen Diakone der Schönstatt-Patres im Jahr 2020: Am 16. Januar 2020 hat Bischof Udumala Bala Showreddy von Warangal, Indien, 12 Seminaristen des Säkularinstituts der Schönstatt-Patres zu Diakonen geweiht.— Pater Juan Pablo Catoggio, Generaloberer, und Pater Pablo Pol, Generalökonom des Instituts und Rektor des Urheiligtums in Schönstatt, waren anwesend. Von den 12 neuen Diakonen auf dem Weg zum Priestertum kommen acht aus dem Staat Kerala und vier aus dem Staat Tamil Nadu in der südindischen Region. Diese Weihe ist ein GrundWeiterlesen
PARAGUAY,  Cristy Santa Cruz • Obwohl der Dezember ein Monat voller Feste, Abschiede und noch mehr Festen ist… vergessen wir leider manchmal den tiefsten und ursprünglichsten Sinn dieses Festes, und auch diejenigen, die keine Ahnung haben, was Weihnachten ist. Es war das sechste Jahr, in dem wir, die wir an der Gefängnispastoral „Heimsuchung Mariens“ teilnehmen, uns an die Bedeutung dieses Festes erinnern und uns um jene kümmern, die viele vergessen haben. —    „Als ob die zu uns kommen würden, ausgerechnet an Weihnachten!“ Gemeinsam mit Pater Pedro beginnen wir jedesWeiterlesen
ITALIEN/VATIKAN, Economy of Francesco • Assisi bereitet sich darauf vor, über 2000 Wirtschaftswissenschaftler und Unternehmer unter 35 Jahren aus der ganzen Welt zur Teilnahme an der von Papst Franziskus gewünschten Veranstaltung „Economy of Francesco“ vom 26. bis 28. März zu empfangen. Die Stadt des Heiligen Franziskus soll dafür in 12 „Dörfern“ organisiert werden, in denen die großen Fragen der Wirtschaft von heute und morgen debattiert werden: Arbeit und Sorge; Management und Gabe; Finanzen und Menschlichkeit; Landwirtschaft und Gerechtigkeit; Energie und Armut; Profit und Berufung; Politik für das Glück; CO2 derWeiterlesen