• 13 2021 April

    Über das Buch „Vater darf das“ von Alexandra von Teuffenbach

    Von Patricio Ventura-Juncá, Chile • Die Lektüre der jüngsten Kolumne von Pedro Rosso: „Eine Reflexion über den Kontext der moralischen Integrität und des Konzepts der geistlichen Autorität des Gründers von Schönstatt“, hat mich dazu gebracht, das Buch zu lesen und einen Beitrag zu seinem Verständnis zu leisten. — Vorüberlegungen Ich mache diese Überlegungen aus meiner Erfahrung als Professor für

    ( Weiterlesen )
    Libro Alexandra von Teuffenbach

    Von Patricio Ventura-Juncá, Chile • Die Lektüre der jüngsten Kolumne von Pedro Rosso: „Eine Reflexion über den Kontext der moralischen Integrität und des Konzepts der geistlichen Autorität des Gründers von Schönstatt“, hat mich dazu gebracht, das Buch zu lesen und einen Beitrag zu seinem Verständnis zu leisten. — Vorüberlegungen Ich mache diese Überlegungen aus meiner Erfahrung als Professor für

    Weiterlesen →
  • 11 2021 April

    Priesterweihe in Burundi – ein österliches Fest

    KONGO/BURUNDI, P. Charles Ozioko/mf • Der 11. April, Sonntag der Barmherzigkeit, war ein österliches Fest für die Schönstattpatres und die ganze Schönstattfamilie von Burundi und Kongo. In Mont Sion Gikungu in Bujumbura, der Hauptstadt Burundis, wurden zwei Schönstattpatres aus dem Kongo zu Priestern und ein Seminarist aus Burundi zum Diakon geweiht. — In vier Sprachen – Kirundi, Kisuaheli, Französisch

    ( Weiterlesen )
    Ordination Burundi Congo

    KONGO/BURUNDI, P. Charles Ozioko/mf • Der 11. April, Sonntag der Barmherzigkeit, war ein österliches Fest für die Schönstattpatres und die ganze Schönstattfamilie von Burundi und Kongo. In Mont Sion Gikungu in Bujumbura, der Hauptstadt Burundis, wurden zwei Schönstattpatres aus dem Kongo zu Priestern und ein Seminarist aus Burundi zum Diakon geweiht. — In vier Sprachen – Kirundi, Kisuaheli, Französisch

    Weiterlesen →
  • 10 2021 April

    Seine Pilgermadonna wird im Krankenhaus bleiben, bis die ganze Tortur mit Covid-19 zu Ende ist

    PARAGUAY, über die Zeitung “Crónica” • Diego gehört zum Betreuungspersonal und wurde fotografiert, während er die Pilgernde Gottesmutter in seinen Armen trug. „Das Bild gehörte meiner Großmutter“, sagte er der Zeitung „Crónica“. — Die Zeitung „Crónica“ hat gerade das folgende Zeugnis von Diego Riquelme, einem Missionar der Pilgernden Gottesmutter unter Covid-19-Patienten, veröffentlicht. Sein Gesicht drückt Müdigkeit aus, während seine

    ( Weiterlesen )
    hospital

    PARAGUAY, über die Zeitung “Crónica” • Diego gehört zum Betreuungspersonal und wurde fotografiert, während er die Pilgernde Gottesmutter in seinen Armen trug. „Das Bild gehörte meiner Großmutter“, sagte er der Zeitung „Crónica“. — Die Zeitung „Crónica“ hat gerade das folgende Zeugnis von Diego Riquelme, einem Missionar der Pilgernden Gottesmutter unter Covid-19-Patienten, veröffentlicht. Sein Gesicht drückt Müdigkeit aus, während seine

    Weiterlesen →
  • 10 2021 April

    Erstes Osterfest im Heiligtum von Los Olmos

    ARGENTINIEN, Trinidad Iribarne Moore • Mit großer Beteiligung der Gläubigen, die aus vielen Orten kamen, mit gebührender Sorgfalt und Distanz und einer großen virtuellen Präsenz durch die Netzwerke, sind wir mit großer Begeisterung und enormer Freude gekommen, an der schönen Liturgie der Osternacht teilnehmen zu können, dem ersten Osterfest im kürzlich eingeweihten Heiligtum. — Die Osternacht im Heiligtum von

    ( Weiterlesen )
    Pascua Los Olmos

    ARGENTINIEN, Trinidad Iribarne Moore • Mit großer Beteiligung der Gläubigen, die aus vielen Orten kamen, mit gebührender Sorgfalt und Distanz und einer großen virtuellen Präsenz durch die Netzwerke, sind wir mit großer Begeisterung und enormer Freude gekommen, an der schönen Liturgie der Osternacht teilnehmen zu können, dem ersten Osterfest im kürzlich eingeweihten Heiligtum. — Die Osternacht im Heiligtum von

    Weiterlesen →
  • 09 2021 April

    Auferstehung der Würde

    PARAGUAY, Casa Madre de Tupãrenda (CMT), Ricardo Acosta • Die Freude, in der ersten Osterwoche einen Abschluss zu feiern, zeigt uns das menschliche Gesicht Gottes in dem neuen Absolventen, Rubén. Nach mehr als 9 Monaten harten Prozesses, nach vielen Stürzen auf dem Weg, dem Weg nach Golgatha, nach dem Tragen seines eigenen Kreuzes, nach dem Blick auf seine Schwäche

    ( Weiterlesen )
    Dignidad CMT

    PARAGUAY, Casa Madre de Tupãrenda (CMT), Ricardo Acosta • Die Freude, in der ersten Osterwoche einen Abschluss zu feiern, zeigt uns das menschliche Gesicht Gottes in dem neuen Absolventen, Rubén. Nach mehr als 9 Monaten harten Prozesses, nach vielen Stürzen auf dem Weg, dem Weg nach Golgatha, nach dem Tragen seines eigenen Kreuzes, nach dem Blick auf seine Schwäche

    Weiterlesen →
  • 06 2021 April

    Schönstatt beim Geburtstag von Kardinal Brenes

    NICARAGUA, Carlos Manuel Odio und Adriana Truque • Carlos Manuel Odio und Adriana Truque, Vertreter der Schönstatt-Bewegung in Nicaragua, besuchten zusammen mit ihren Söhnen Nicolás und Tomás sowie Pfr.  David López Kardinal Leopoldo José Brenes Solórzanoin seinem Haus, um ihm ein Bild der Gottesmutter von Schönstatt und ein Kreuz der Einheit als Geschenk zum Geburtstag, Bischofsjubiläum und seinem Namenstag

    ( Weiterlesen )
    Cardenal Brenes Nicaragua

    NICARAGUA, Carlos Manuel Odio und Adriana Truque • Carlos Manuel Odio und Adriana Truque, Vertreter der Schönstatt-Bewegung in Nicaragua, besuchten zusammen mit ihren Söhnen Nicolás und Tomás sowie Pfr.  David López Kardinal Leopoldo José Brenes Solórzanoin seinem Haus, um ihm ein Bild der Gottesmutter von Schönstatt und ein Kreuz der Einheit als Geschenk zum Geburtstag, Bischofsjubiläum und seinem Namenstag

    Weiterlesen →
  • 06 2021 April

    Eine einzigartige Chance

    Gonzalo Urcelay, Chile • Ein paar Kommentare in Bezug auf die Kolumne „Eine Reflexion über den Kontext der moralischen Integrität und des Konzepts der geistlichen Autorität des Gründers von Schönstatt“. — Alexandra von Teuffenbachs kürzlich auf Spanisch erschienene Publikation über schwere Missbräuche, die der Gründer Schönstatts, Josef Kentenich, zum Schaden einiger Marienschwestern begangen hat, stellt die moralische Integrität und

    ( Weiterlesen )
    oportunidad

    Gonzalo Urcelay, Chile • Ein paar Kommentare in Bezug auf die Kolumne „Eine Reflexion über den Kontext der moralischen Integrität und des Konzepts der geistlichen Autorität des Gründers von Schönstatt“. — Alexandra von Teuffenbachs kürzlich auf Spanisch erschienene Publikation über schwere Missbräuche, die der Gründer Schönstatts, Josef Kentenich, zum Schaden einiger Marienschwestern begangen hat, stellt die moralische Integrität und

    Weiterlesen →
  • 05 2021 April

    Haben wir als Glaubensbewegung der neuesten Zeit auch das Ohr am Puls der Zeit?

    URBI ET ORBI 2021 • Die vielfachen Nöte und das soziale Elend der Jetztzeit stehen vor der Tür und harren der Abhilfe bzw. dem Aufzeigen von Lösungsansätzen. Bewegt sich Schönstatt derzeit auf dieser Ebene der Zeit? Oder besteht nicht etwa die Gefahr, dass zahlreiche Ressourcen durch einen alles überschattenden Prozess – der sicherlich auch erfolgen muss – dualistisch und

    ( Weiterlesen )
    URBI ET ORBI 2021

    URBI ET ORBI 2021 • Die vielfachen Nöte und das soziale Elend der Jetztzeit stehen vor der Tür und harren der Abhilfe bzw. dem Aufzeigen von Lösungsansätzen. Bewegt sich Schönstatt derzeit auf dieser Ebene der Zeit? Oder besteht nicht etwa die Gefahr, dass zahlreiche Ressourcen durch einen alles überschattenden Prozess – der sicherlich auch erfolgen muss – dualistisch und

    Weiterlesen →
  • 04 2021 April

    Nach Galiläa gehen

    OSTERN 2021, PAPST FRANZISKUS • Nach Galiläa gehen. Das ist die Einladung des Herrn, die sich der Heilige Vater zu eigen macht, Ostern für Ostern. In seiner Predigt in der Osternacht erklärt Papst Franziskus, was es bedeutet, „nach Galiläa zu gehen“, um Jesus wiederzusehen. Zunächst bedeutet es „neu beginnen“, vom „Ort der ersten Liebe“. Denn es ist immer möglich,

    ( Weiterlesen )
    Ir a Galilea

    OSTERN 2021, PAPST FRANZISKUS • Nach Galiläa gehen. Das ist die Einladung des Herrn, die sich der Heilige Vater zu eigen macht, Ostern für Ostern. In seiner Predigt in der Osternacht erklärt Papst Franziskus, was es bedeutet, „nach Galiläa zu gehen“, um Jesus wiederzusehen. Zunächst bedeutet es „neu beginnen“, vom „Ort der ersten Liebe“. Denn es ist immer möglich,

    Weiterlesen →
  • 03 2021 April

    Der Gang zum Grab

    Brauchen wir nicht wie die Frauen den Mut zum Aufbruch zu dem was in uns abgeschoben und totgesagt ist Brauchen wir nicht wie die Frauen einen Helfer zum Wegräumen der mächtigen Steine vor unsren Dunkelkammern Brauchen wir nicht wie die Frauen einen Boten zum Verstehen all dessen was sich dort unberechenbar ereignet Packt uns nicht wie die Frauen Schrecken

    ( Weiterlesen )
    Ostern 2021

    Brauchen wir nicht wie die Frauen den Mut zum Aufbruch zu dem was in uns abgeschoben und totgesagt ist Brauchen wir nicht wie die Frauen einen Helfer zum Wegräumen der mächtigen Steine vor unsren Dunkelkammern Brauchen wir nicht wie die Frauen einen Boten zum Verstehen all dessen was sich dort unberechenbar ereignet Packt uns nicht wie die Frauen Schrecken

    Weiterlesen →

Schönstatt im Herausgehen

hospital

Seine Pilgermadonna wird im Krankenhaus bleiben, bis die ganze Tortur mit Covid-19 zu Ende ist

PARAGUAY, über die Zeitung “Crónica” • Diego gehört zum Betreuungspersonal und wurde fotografiert, während er die Pilgernde Gottesmutter in seinen Armen trug. „Das Bild gehörte meiner Großmutter“, sagte er der Zeitung „Crónica“. — Die Zeitung „Crónica“ hat gerade das folgende Zeugnis von Diego Riquelme, einem Missionar der Pilgernden Gottesmutter unter

April 10, 2021
Dignidad CMT
Dequeni
Trabajo infantil
Nakivale Pilgrim Mother
Providencia
rosario
Entrelazados

Laudato Si'

Laudato Si

Fahren Sie Auto? Hören Sie Laudato Si‘.

Katholische Weltklimabewegung • Während der letzten Zeit der Schöpfung hatte das kolumbianische Kapitel der katholischen Weltklimabewegung eine Idee: Wie können wir die verwandelnde Botschaft der integralen Ökologie von Laudato Si‘ weiter verbreiten, indem wir uns um unser gemeinsames Haus kümmern und uns

November 21, 2020
Economy of Francesco

Mit väterlichem Herzen

San José

Der heilige Josef und unser Beitrag als Männer in unserer konkreten Umgebung

Von C. Fernando Giménez S., Paraguay, Männerbund • Das Apostolische Schreiben „Patris Corde“ des Heiligen Vaters Franziskus anlässlich des einhundertfünfzigsten Jahrestages des Beschlusses, in dem der heilige Josef zum Patron der Weltkirche erklärt wird, enthält eine vielfältige Darstellung von Attributen, die mit

April 1, 2021
San José faro
San José madrugadores
José

Leben im Bündnis

Ordination Burundi Congo

Priesterweihe in Burundi – ein österliches Fest

KONGO/BURUNDI, P. Charles Ozioko/mf • Der 11. April, Sonntag der Barmherzigkeit, war ein österliches Fest für die Schönstattpatres und die ganze Schönstattfamilie von Burundi und Kongo. In Mont Sion Gikungu in Bujumbura, der Hauptstadt Burundis, wurden zwei Schönstattpatres aus dem Kongo zu

April 11, 2021
Pascua Los Olmos
Ostern 2021
Mujeres profesionales

Themen - Meinungen

Martin Flesch

Mit dem Paradoxon leben – Plädoyer für eine zeitnahe Abkehr vom Dualismus

Dr. Martin Flesch, Deutschland • Anmerkungen eines Psychiaters zum Klärungsprozess in der „Causa Kentenich“. Ein systemanalytischer Essay. — IDas „Und“ ist entscheidend – es schützt uns vor dem „Entweder-oder“! Die seit Juli 2020 im Denken und Fühlen nicht weniger Schönstätter ständig präsente

März 23, 2021
Design sem nome
titulo
Muss das sein?

Franziskus – Kirche

Cardenal Brenes Nicaragua

Schönstatt beim Geburtstag von Kardinal Brenes

NICARAGUA, Carlos Manuel Odio und Adriana Truque • Carlos Manuel Odio und Adriana Truque, Vertreter der Schönstatt-Bewegung in Nicaragua, besuchten zusammen mit ihren Söhnen Nicolás und Tomás sowie Pfr.  David López Kardinal Leopoldo José Brenes Solórzanoin seinem Haus, um ihm ein Bild der Gottesmutter von Schönstatt und ein Kreuz der

April 6, 2021
URBI ET ORBI 2021
Ir a Galilea
San José
Mons Giovani Arana
Amoris Laetitia
Familia Amoris Laetitia
Cartago San José

Josef Kentenich

Libro Alexandra von Teuffenbach

Über das Buch „Vater darf das“ von Alexandra von Teuffenbach

Von Patricio Ventura-Juncá, Chile • Die Lektüre der jüngsten Kolumne von Pedro Rosso: „Eine Reflexion über den Kontext der moralischen Integrität und des Konzepts der geistlichen Autorität des Gründers von Schönstatt“, hat mich dazu gebracht, das Buch zu lesen und einen Beitrag

April 13, 2021
oportunidad
proceso Kentenich
Martin Flesch
El padre puede hacerlo

Urheiligtum

Santuario Original - Webcam

Karwoche und Ostern im Urheiligtum

URHEILIGTUM, Maria Fischer • Die zweite Karwoche, das zweite Ostern inmitten der Pandemie, mit Einschränkungen für die Feier des österlichen Triduums steht bevor. Wir werden wieder zu Hause feiern, in der Familie, mit virtueller, aber realer Verbundenheit vor den Bildschirmen, mit österlichen

März 26, 2021
P. Ángel Strada
bendición
Santuario Original
Santuario Original

Kampagne

hospital

Seine Pilgermadonna wird im Krankenhaus bleiben, bis die ganze Tortur mit Covid-19 zu Ende ist

PARAGUAY, über die Zeitung “Crónica” • Diego gehört zum Betreuungspersonal und wurde fotografiert, während er die Pilgernde Gottesmutter in seinen Armen trug. „Das Bild gehörte meiner Großmutter“, sagte er der Zeitung „Crónica“. — Die Zeitung „Crónica“ hat gerade das folgende Zeugnis von

April 10, 2021
Nakivale Pilgrim Mother
Peregrina cárcel
Nicaragua

Madrugadores

San José madrugadores

PATRIS CORDE im HALBSIEBEN-Rosenkranz

ARGENTINA, Juan Barbosa • Das apostolische Schreiben von Papst Franziskus Patris Corde hat weltweit verschiedene Initiativen geweckt. Diese Seite hat auch begonnen, anhand von Zeugnissen von Männern an den Punkten zu arbeiten, mit denen Papst Franziskus in diesem Brief den heiligen Josef

Februar 19, 2021
amanece
rosario
Madrugadores Venezuela

Das Video vom Papst

Beten wir für jene, die im Einsatz für fundamentale Rechte in Diktaturen, autoritären Regimen und in Krisenzeiten sogar in Demokratien ihr Leben riskieren, damit sie erleben dürfen, dass ihr Opfer und ihre Arbeit reiche Früchte tragen.

Jetzt solidarisch handeln!

Archiv

Kategorien

DE_Button_Audienz

DE_Button_Briefe

DE_Button_Links
DE_Button_Pater

Neueste Tweets von Papst Franziskus

  • Mitten in den Widersprüchen und dem Unbegreiflichen, dem wir uns jeden Tag stellen müssen, überflutet und sogar bet… https://t.co/j66ayY9VCQ
  • Jesus ist der Auferstandene, der Herr, der durch den Tod gegangen ist, um uns zu retten. Noch bevor wir anfangen, i… https://t.co/N0VEMNTS9j
  • Die Barmherzigkeit wird konkret, sie wird zur Nähe, zum Dienst, zur Aufmerksamkeit gegenüber Personen in Schwierigk… https://t.co/7ha8h2gkw4

Zeitenstimmen