Brasilien Schlagwort

BRASILIEN, Melissa Rossatti • Weniger als zwei Monate sind es nur noch bis zur Einweihung des Heiligtums von Caieiras, einer Stadt in der Metropolregion von São Paulo, und die Schönstattfamilie von Caieiras verteilt mit großer Freude die offizielle Einladung zu diesem Ereignis und startet so den Countdown im Geist von Gebet und Arbeit.   Das este Schönstatt-Heiligtum Brasiliens im neuen Schönstattjahrhundert wird von Laien getragen, die dafür den Verein „Indivisa Christi“ gegründet haben; die geistliche Begleitung und Orientierung liegt in den Händen des Instituts der Frauen von Schönstatt unter LeitungWeiterlesen
BRASILIEN / BELMONTE, Maria Fischer mit Melissa Rossatti • 9. Juni 2017: an diesem Tag begann der Countdown für die letzten 100 Tage bis zur Einweihung des neuen Schönstatt-Heiligtums in Brasilien, in Caieras bei  São Paulo. Schon seit einiger Zeit begleitet die Glocke des zukünftigen Heiligtums in Caieras/SP die Aktivitäten der Schönstattfamilie und wird als kostbarer Gegenstand für das so sehr ersehnte Heiligtum geschätzt und gehütet. Genau seit dem 9. Juni und inmitten der zügig voranschreitenden Bauarbeiten kann man nun auch das Glockentürmchen bewundern, in dem diese Glocke einmal ihrenWeiterlesen
BRASILIEN, Joao Luiz Pozzobon (Enkel), 27. 06. 2017 • Heute Morgen ging eine große Gruppe von Pilgern in Prozession vom Haus von Joao Luiz Pozzobon zum Tabor-Heiligtum, im Gedenken an seinen 32. Todestag. Genau vor 32 Jahren am selben Tag und zur selben Stunde hat der Diener Gottes Joao Luiz Pozzobon seinen Schritt hinein ins ewige Leben getan. In den drei Tagen zuvor war alles Vorbereitung und Feier zu seiner Ehre. In diesen Tagen war es möglich, die Momente seiner Freude, seines Glaubens, aber auch seiner Schwierigkeiten und Traurigkeit zuWeiterlesen
URHEILIGTUM, P. Afonso  Wosny • Die Internationale Schönstatt-Mannesjugend, die schon in wenigen Wochen zur internationalen Führerschule in Schönstatt sein wird, stellt sich vor. Vom 11. Juli an leben 20 Jugendliche aus 6 Ländern für einen Monat beim Urheiligtum für eine tolle Erfahrung von Schulung, internationaler Einheit und Vertiefung in Spiritualität und Pädagogik Schönstatts verbunden mit pastoralem Dienst am Urheiligtum, indem sie der Quelle des Ursprungs Leben, Freude und Dienst schenken. Einige dieser Jugendlichen stellen sich vor und erzählen, was sie von dieser Zeit erwarten. Juan Andrés Guerra Duvauchelle – SMJWeiterlesen
BRASILIEN, Melissa Rossatti • Am ersten Samstag im Monat Mai fand die Grundsteinsegnung des Heiligtums in Caieiras/SP,  in der Metropolitanregion Sao Paulo gelegen, statt. Hunderte von Personen aus Caieiras und benachbarten Städten fanden sich schon früh am Grundstück ein, wo das 23. Heiligtums Brasiliens gebaut wird. Der hl. Messe stand Pfr. Antônio Medrado vor, Pfarrer der St. Antonius-Gemeinde, Konzelebranten waren Schönstatt-Pater P. Ottomar Schneider und die Pfarrer Tiago und Pedro aus den Nachbargemeinden. Zu Beginn der heiligen Messe wurde an den geschichtlichen Kontext erinnert, in dem die Kirche sich befindet:Weiterlesen
BRASILIEN, Ana Christina Melquíades • In der Stadt Caieras im Staat Sao Paulo, Brasilien, entsteht ein neues Heiligtum – und mit großer Freude lädt die Schönstatt-Bewegung von Caieras die weltweite Schönstattfamilie ein, an den Gnaden dieses neuen „Sitzes“ der Dreimal Wunderbaren Mutter, Königin und Siegerin von Schönstatt teilzuhaben. Der Bau des Schönstatt-Heiligtums in Caieras ist der Traum einer seit 30 Jahren solide wachsenden Schönstattfamilie. Die Schönstatt-Bewegung der Stadt ist geprägt von der Präsenz des Institutes der Frauen von Schönstatt, das für die Schönstatt-Bewegung vor Ort verantwortlich ist, und ist starkWeiterlesen
BRASILIEN, via jumasbrasil.com.br • „Mit Maria – missionarische Generation: Entweder Christus oder niemand!“ – Mit diesem inspirierenden  Motto nahmen 49 Mitglieder der Schönstattjugend (m) – JUMAS – des Südostens vom14. bis zum 22. Januar an den Misiones in Barueri/SP teil. Es bildeten sich zwei Gemeinschaften in der Hauptpfarrei von Santa Cruz, in Sankt Judas und in der Gemeinde Santa Catarina. Die Missionare waren sehr begeistert, mit großem missionarischem Feuer und bereit, alle Schwierigkeiten aus Liebe zur Gottesmutter und zum Nächsten zu überwinden. Die Mission begann am Samstag, dem 14. JanuarWeiterlesen
BRASILIEN, JUMAS Santa Maria, via jumasbrasil.com.br • Vom 6. bis 14. Januar versammelten sich 28 Jugendliche der Südregion, um zum 2. Mal in der Stadt Coronel Bicaco, Diözese Frederico Westphalen, Misiones durchzuführen. Zum ersten Mal teilten wir die Missionare in zwei Gemeinschaften: Reinisch und Engling. Auf den ersten Blick schien es eine Herausforderung, eine Gemeinschaft mit 15 und die andere mit 13 Missionaren. Doch im Vertrauen auf die MTA konnten wir reiche Frucht dieses mutigen Schrittes ernten. Die Bindung innerhalb jeder Gemeinschaft wuchs von Anfang an rasch und gab RaumWeiterlesen
BRASILIEN, Lucas Campana via: jumasbrasil.com.br • “Mit Maria, missionarische Generation, Christus oder gar nichts!” lautete das Motto, das Mitte Januar ungefähr 100 Jugendliche aus verschiedenen Städten Paranás entzündete, um bei ihrem  missionarischen Einsatz ein wenig von der Liebe Christi in Familien und die Pfarrgemeinde zu bringen. Alle Teilnehmer versammelten sich in Cornélio Procópio, wo am 13. Januar die zweiten „Vor-Misiones“ begannen, die, von den begleitenden Priestern gestaltet, wertvolle Tipps gaben, damit auch diesmal alles gut laufen würde. Kurz darauf feierten die Jugendlichen die heilige Messe, im Anschluss daran folgte dieWeiterlesen
ROMA BELMONTE, Maria Fischer • 22. Januar 2017. In Ranchos in der Provinz Buenos Aires beginnen die Familien-Misiones 2017, im Gebet unterstützt und begleitet von Schönstättern auf mehreren Kontinenten. In Villa Cura Brochero beenden 75 Jugendliche aus mehreren Ländern Südamerikas und Österreich ihre Fußwallfahrt zum Grab des ersten argentinischen Heiligen und übergeben ihm die Gebetsanliegen von Menschen aus noch mehr Ländern. In Rom und in aller Welt feiern die Pallottiner das Fest von Vinzenz Pallotti, dem Apostel des Weltapostolates, dessen Sendung einen Pater Kentenich so sehr faszinierte. Weltweite, Internationalität: „DerWeiterlesen