Belmonte Schlagwort

ROMA BELMONTE, Brigitte Krompass, Schönstatt-Frauenbund • Bei der Einweihung des Heiligtums von Belmonte wurde das lange zuvor bereits geschenkte Heilig – Geist – Symbol noch nicht angebracht. Eine Heilig – Geist Strömung fehlte. Zunächst hielt sich der Heilige Geist ganz still. Das Symbol weilte bei der kleinen Gemeinschaft von Belmonte, die sich um das Heiligtum und dessen Sendung kümmerte. Es war wie damals in der Urkirche: Geschart um Maria – sie hatte ihren Thron bereits im Heiligtum – wurde von der Gemeinschaft in Belmonte im Gebet, im Gespräch und inWeiterlesen
BRASILIEN / BELMONTE, Maria Fischer mit Melissa Rossatti • 9. Juni 2017: an diesem Tag begann der Countdown für die letzten 100 Tage bis zur Einweihung des neuen Schönstatt-Heiligtums in Brasilien, in Caieras bei  São Paulo. Schon seit einiger Zeit begleitet die Glocke des zukünftigen Heiligtums in Caieras/SP die Aktivitäten der Schönstattfamilie und wird als kostbarer Gegenstand für das so sehr ersehnte Heiligtum geschätzt und gehütet. Genau seit dem 9. Juni und inmitten der zügig voranschreitenden Bauarbeiten kann man nun auch das Glockentürmchen bewundern, in dem diese Glocke einmal ihrenWeiterlesen
ROMA BELMONTE, Maria Fischer • 31. Mai, Maria Heimsuchung, Jahrestag des riskanten Angebotes Schönstatts an die Kirche (31. Mai 1949), Jahrestag der Weihe vieler Schönstatt-Heiligtümer, Tag des Solidarischen Bündnisses mit Papst Franziskus und exakt um 12.07 Uhr Ortszeit Rom die Verkündigung der Ernennung von P. Alexandre Awi zum Sekretär des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben… Was für ein Tag! Am Nachmittag dieses Tages feierte die Pfarrei Santa Rufina e Segunda, zu der das Heiligtum von Belmonte gehört, ihre heilige Messe im Heiligtum.  In Anwesenheit von etwa 50 Gemeindemitgliedern sprachWeiterlesen
ROMA BELMONTE, Maria Fischer • Der vergangene Monat Mai, Marienmonat in Italien wie in vielen anderen Ländern vor allem der Nordhalbkugel, hatte im Schönstatt-Heiligtum Belmonte einen festlichen Anstrich. Und er schloss am vorletzten Tag auch mit einem festlichen Anstrich. An diesem 30. Mai wurde der Abschluss des Monats Mai gefeiert, am Vorabend des Festes Maria Heimsuchung (am 31. Mai in allen Ländern außer im deutschen Sprachraum, da ist es am 2. Juli), und zwar mit einer Messe mit Mons. Guido Marini, dem Päpstlichen Zeremonienmeister. Etwa 50 Personen – Pilger ausWeiterlesen

Veröffentlicht am 25.06.2017In Belmonte

Espresso für Belmonte

DEUTSCHLAND, Wolfgang Branz • Der Schönstatt-Familienbund trifft sich regelmäßig auf dem Josef Kentenich-Hof in Schönstatt. Bei einer unserer Tagungen hatte die Begleitfamilie unseres Kurses eine klassische Espressomaschine mit manuellem Siebträger dabei. Nach dem Mittagessen traf man sich dann zum Espresso im Forum. Inspiriert von der Idee mit dem Espresso und den Kaffeegesprächen (IKAF) erinnerte ich mich an unsere alte Espressomaschine im Keller. Diese kramte ich hervor, musste sie allerdings noch reparieren und nahm Maschine, Kaffeemühle und Tassen mit auf eine der nächsten Tagungen. Kaffee-Gespräche Bei einer Diözesanratsitzung in Stuttgart wurdeWeiterlesen
ROMA BELMONTE, Bettina Betzner und Maria Fischer • An Pfingsten wurde in Schönstatt das Goldene Jubiläum des Heiligtums des Schönstatt-Frauenbundes gefeiert. Dieses Heiligtum wurde an Pfingsten vor 50 Jahren von Pater Josef Kentenich selbst eingeweiht. Mit dabei war die Vater-Heilig-Geist-Plakette vom Bildstock in Belmonte, der bis heute am Eingang des Geländes an den einfachen Bildstock erinnert, der am 8. Dezember 1965 von P. Josef Kentenich als „symbolischer Grundstein“ für das zukünftige Internationale Heiligtum in Rom gesegnet wurde. Diese Plakette zeigt das Symbol des Heiligen Geistes zusammen mit dem Gottvater-Symbol. BereitsWeiterlesen
ROMA BELMONTE, Dr. Christian Löhr, Generalrektor des Instituts der Schönstatt-Diözesanpriester • Am 9. Mai bekam ich auf Berg Moriah Besuch eines Kurses des Mütterbundes. Aufgrund ihrer Kursgeschichte brennen sie für Belmonte und möchten sich gern in den Krönungsvorgang der Gottesmutter von Belmonte einschalten. Sie opfern viel für das Gnadenkapitel, damit unser Vater und Gründer Pater Kentenich auch durch Belmonte von der gesamten Kirche anerkannt wird. Das Bild zeigt die Gruppe vor dem Moriah-Heiligtum; ich trage die Belmonte-Delta Krone und einige Bundesmütter ihren Kurskrug und einen goldenen Reif mit zwölf Sternen,Weiterlesen

Veröffentlicht am 13.04.2017In Belmonte, Covenant Life

Belmonte-Tag in Wiesbaden

DEUTSCHLAND, Cordula-Maria Leidig • Wie im Diözesanfamilienrat beschlossen wurde, findet nun im Heiligtum der Vatertreue in Wiesbaden an jedem 8. des Monats (außer in den Sommerferien) ein sogenannter „Belmonte-Tag“ statt. Am Samstag, 8. April, war es wieder so weit: Im Heiligtum beginnend mit der Heiligen Messe und Geistesneuerung trafen wir uns anschließend zu einem ausgedehnten Frühstück im Pater-Kentenich-Haus. Im Austausch merkten wir, dass wir selbst zwar verstehen, was uns Belmonte bedeutet, aber damit dieser Gedanke Kreise zieht, sollten wir noch besser formulieren, was wir meinen. Ein Bild der Kirche, wieWeiterlesen
ROMA BELMONTE, P. Rolando Montes de Oca • Die Kirchenväter bezeichneten die Fastenzeit als einen Aufstieg zum Osterberg. Ein Aufstieg von vierzig Tagen, bei dem es notwendig ist, die Kräfte zu erneuern, um unterwegs nicht aufzugeben oder in die Irre zu gehen. Am Sonntag, 19. März, trafen sich etwa 30 Schönstätter im Internationalen Schönstattzentrum Belmonte, um mit Maria zu gehen und in ihrer Schule zu lernen, stark und überzeugt beim Kreuz zu stehen. Begrüßt wurden alle von Schwester Giulia. In ihrer Begrüßung wies die Marienschwester mit Blick auf das EvangeliumWeiterlesen
ROMA BELMONTE, P. Marcelo Cervi – Newsletter 03/2017 • Roma Belmonte, 8. März 2017 Liebe Freunde von Belmonte! Dies ist das erste Mal, dass ich Ihnen schreibe. Ich bin sehr glücklich, dass ich mit Menschen in aller Welt, die sich mit unser aller Heiligtum hier in Roma Belmonte verbunden fühlen, in Verbindung treten kann. Ich danke für die Möglichkeit, die Sie mir geben, sozusagen zu Ihnen nach Hause zu kommen, um Sie teilhaben zu lassen am Leben und der Mission dieses Internationalen Schönstatt-Heiligtums und –Zentrums. Aus dem Wunsch, unsere VerbundenheitWeiterlesen