PaterSprüche

PaterSprüche sind Sprüche, Weisheiten, Botschaften und Lebensbeobachtungen von Pater Josef Kentenich. Mit einer eleganten, stilvollen und dekorativen Schrift gestaltet und aus selbstklebender Folie geplottet, kann sich jeder seine Lieblingsaussage von Pater Kentenich zu Hause an die Wand kleben. Franziska Thurm, Kommunikations-Designerin und Mitglied der Schönstatt-Bewegung,  gestaltete 16 ausgewählte Sprüche; mit  Hilfe von Gertrud und Norbert Jehle, Leitern des Schönstatt-Zentrums Schönstatt auf´m Berg, Deutschland,  konnte im April 2011 der erste PaterSpruch im Haus der Familie angebracht werden. Der Wunsch damals wie heute war, die Lebensweisheiten Pater Kentenichs in der Welt zu verbreiten – rein in die Häuser und an jede Wand! Und von da aus jeden Tag in die Herzen der Menschen.

Wie die „PaterSprüche“ entstanden: Milwaukee – Berlin – Memhölz

Familie Gertrud und Norbert Jehle waren im Herbst 2010 in Milwaukee. Dort entdeckten Sie einen kleinen Laden mit sogenannten Wand-Tattoos. Sätze, Ornamente, Symbole,  die an jeder Wand angebracht werden können und so das zu Hause verschönern und die Haltung der Hausbewohner zum Ausdruck bringen. Heute  weit verbreitet, waren Wand-Tattoos damals ein gerade erst beginnender Trend. Wieder zu Hause erzählten sie ihrer Nichte Franziska Thurm davon, die nach ihrem 3-jährigen Kommunikationsdesign-Studiums in Berlin noch auf der Suche nach einer passenden Idee für ihre Bachelorarbeit war. Es sollte etwas Innovatives, Persönliches sein und irgendetwas mit Typografie (Schriftbild) zu tun haben.  So kam eines zum anderen und die Idee der PaterSprüche war entstanden.

Nach anfänglichen Produktionsschwierigkeiten ging es nicht lange und die PaterSprüche können im Haus der Familie, Schönstatt auf´m Berg und über die ebseite erworben werden. Bis Mitte 2013  wurden fast 1000 Sprüche verkauft. PaterSpruche gibt es in vier verschiedenen Größen und bisher in den Sprachen deutsch, englisch und spanisch.

Mehr als eine nette Dokorationsidee

Das spannendste beim Verkauf der PaterSprüche ist es zum Beispiel Familien zu belauschen, die auf der Suche nach IHREM Spruch in einer Diskussion vor der Auswahlwand vertieft sind. Die Mutter, die für den Spruch „Wo wir Geborgenheit finden und geben, da ist Heimat“ wirbt, muss sich gegen ihren 8-jährigen Sohn mit Argumenten durchsetzten, der lieber den Spruch „Ohne Schwierigkeiten, ohne Opfer, ohne Kämpfe, wird niemals etwas Großes aus uns werden.“ über dem heimischen Küchentisch hängen haben will. „Und das aber in ganz groß“ fügt der 8-jährige noch hinzu. Auch schön zu hören, wie sich ein Pärchen Gedanken macht, welcher Spruch wohl am Besten zu einem efreundeten Brautpaar passen könnte. PaterSprüche werden sehr gern als Geschenk ür jemanden gekauft.

Die schönste Erfahrung jedoch, die mit dem Projekt PaterSprüche gemacht wurde und wird, ist dass Menschen, die weder Glauben noch Schönstatt kennen, auf diese Botschaft anspringen und spüren, dass es mehr als nur schöne dekorative Worte sind. So auch die Dozenten von Franziska Thurm, die im Kolloquium nach der Bachelorpräsentation mehr über Pater Josef Kentenich, sein Werk und seine Person wissen wollten, anstatt fachlich ihre Arbeit zu prüfen.

Eigenproduktion – nicht nur wegen der Kosten

Die Produktionstage der PaterSprüche sind immer sehr schöne Tage. Mehrere Ehrenamtliche verschiedenen Alters kommen dann zusammen und plotten, entgittern, schneiden, überziehen, rakeln und verpacken die Sprüche. Nebenbei wird Musik gehört und es entstehen schöne und tiefsinnige Gespräche. Der Erlös der PaterSprüche kommt den Schönstatt-Zentren zugute, die sie verkaufen. So wird die Apostolische Arbeit in den Zentren, die Pater Kentenich so wichtig war, erhalten.

An den Wänden dieser Welt

Der Traum wäre es, wenn in vielen Schönstatt-Zentren und Häuser dieser Welt PaterSprüche hängen. Diese Sprüche sind eine Chance, die geniale Botschaft von Pater Josef Kentenich in die Häuser der Menschen zu bringen und damit auch deren Freunde, Bekannte und Gäste anzusprechen.  Und auch in die Büros, in Schulen, in Kindergärten, Arztpraxen… eben überall dahin, wo Menschen in ihrem konkreten Leben sich ansprechen lassen könnten von einem Wort, das ihr Leben bewegt und verändert.

Also lassen Sie sich von der Botschaft Pater Kentenichs anstecken und führen. Tanken Sie Kraft für Ihren Alltag. Suchen Sie sich ein geeignetes Plätzchen aus und kleben Sie sich Ihren Lieblingsspruch von Pater Josef Kentenich an die Wand. Und bleiben Sie im Sinne von Papst Franziskus nicht bei Ihrer eigenen Wand stehen. Gehen Sie hinaus auf die Straße … dahin,wo die Menschen warten… Es gibt sicher irgendwo eine Wand, auf die ein PaterSpruch passt.

Zeugnisse

Der Spruch auf unserer Wand im Badezimmer wirkt schon in vielerlei Hinsicht… So meinte meine langjährige Hilfe am Montag mit Blick auf den Spruch: „Wow, das sieht super aus, das möchte ich auch.“ Mit einem Prospekt ist sie am Montag losgezogen und heute kam die Bestellung: für ihre Wand im Esszimmer.

Familie Grauert (Schweiz)

Das Starter-Paket kam am Donnerstagmorgen gut verpackt bei uns an. Die Familien des Leitungsteams, die den ersten Abend der Tagung vor zu bereiten hatten, waren sofort begeistert von der Idee, in der nachfolgend beschriebenen Weise die Tagung zu beginnen. Am Freitagabend, zu Beginn des Treffens, hatten wir als Reflexion auf die vergangenen Monate  den Teilnehmern ein Blatt mit den von Ihnen erstellten Sprüchen von Pater Kentenich ausgeteilt. Die Frage war: „Welche dieser Aussagen würden sie zu Hause an die Wand schreiben?“ Nach einigen Minuten Lese- und Bedenkzeit berichteten die Familien wie diese (bekannten) Texte und Ihre Inhalte ihr Leben geprägt haben. Tiefe, sehr persönliche, hoffnungsvolle und frohe Statements waren von allen zu hören. Fast alle Sprüche wurden genannt. „Nicht aufgeben…“ war Favorit. Danach wollten alle miteinander diskutieren und wir mussten abbrechen und dies auf den nächsten Tag verschieben. Die Überraschung war unsere Vorstellung der PaterSprüche in Form der Schriftrollen und der Prospekte. Lesen, lautes Gemurmel und der Blick in nachdenkliche und auch in frohe Gesichter waren dann wahrzunehmen. Sämtliche Textblätter und Prospekte sind mitgenommen worden. Am nächsten Tag gab es einzelne Gespräche darüber, ob man wirklich seine innersten, prägenden Geheimnisse allen Besuchern zu Hause an der Wand zeigen sollte – kann…

Bernadette und Reinhold Fries


Kontakt, Information:


Franziska Thurm: Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen schreiben Sie eine Mail an [email protected]

Ihre Bestellung: www.schoenstatt-memhoelz.de – PaterSprüche
Oder direkt im Haus:
Schönstatt auf’m Berg
D-87448
Waltenhofen-Memhölz
Tel +49 (0)8379 9204-0
Fax +49 (0)8379 9204-99
[email protected]
[email protected]