Bildungszentrum Providencia, Uruguay – Erziehen fürs Leben

Das Bildungs-Zentrum Providencia befindet sich im Stadtteil Cerro Oeste von Montevideo, Uruguay, ist 1994 entstanden, gegründet von Mitgliedern der Schönstatt-Bewegung und Bewohnern des Viertels mit dem Ziel, Kinder und junge Menschen aus diesem Problemviertel in ihrer Entwicklung zu freien Persönlichkeiten zu unterstützen, ihnen zu helfen, ihre Potenziale zu entdecken und sie bei der Entwicklung ihrer Originalität zu begleiten. In diesen Jahren ist aus Providencia eine spezifische und originelle Konkretisierung des missionarischen und pädagogischen Charismas Schönstatts geworden, das in Uruguay eine neue Sicht der Erziehung von Bindung und Spiritualität her gestalten möchte.

Derzeit betreut das Providencia-Zentrum 350 Kinder und Jugendliche in drei Bildungsprogrammen: einem Kinderclub, einem Jugendzentrum und einem „Liceo“, der dreijährigen Sekundarschule. Der Kinderclub betreut 113 Kinder im Schulalter, den Jugendclub besuchen 40 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Beide Programme sind eine Ergänzung zur regulären Schulbildung, die Kinder und Jugendlichen erhalten hier einen Raum pädagogischer Unterstützung, in dem an der Förderung der Lernprozesse gearbeitet wird. Dazu werden optionale Workshops angeboten, in denen es darum geht, dass die Schüler ihre Originalität entwickeln: Katechese, Kunst, Musik, Computerlabor, Sport, Englisch, Gartenbau, Journalismus, Karate, Skating und Kochen.

Im Jahr 2014 öffnete das Liceo Providencia seine Pforten, ein kostenfreies Sekundarschulzentrum mit Ganztagsbetrieb, in dem die Schüler neben dem vollständigen Lehrplan der Sekundarstufe auch Wahlkurse und Workshops besuchen können, um ausgehend von ihren persönlichen Interessen und Motivationen ihre Fähigkeiten zu steigern.

Das Liceo entstand aus der Beobachtung, dass die gegenwärtige Situation der Sekundarstufenbildung in Uruguay sehr zu wünschen übrig lässt und darum die gesamte Zivilgesellschaft aufgerufen ist, Antworten zu geben zur Verbesserung der Qualität der Bildung, insbesondere in den Gegenden mit größeren wirtschaftlichen und sozialen Problemen. Im Jahr 2016 nahm das Liceo den dritten Jahrgang auf und erreichte damit den kompletten dreijährigen Grund-Lehrbetrieb, was den Entwurf eines neuen Programmes bedeutete mit dem Ziel, diese Jugendlichen weiter zu begleiten, wenn sie das Liceo verlassen und weiterlernen mit Ziel Abitur. So entstand der „Plan Kontinuität“, der ab dem Jahr 2017 laufen soll.

MISSION

Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu freien Menschen zu begleiten, die fähig sind, ihr Potenzial zu entdecken; ihnen bessere Bildungschancen für das Leben bieten durch einen ganzheitlichen, familienhaften Ansatz in einem von affektiver Wärme geprägten Umfeld.

Ich will nicht nur Wegweiser sein. Nein! Wir gehen miteinander. Wie falsch wäre es, nur Wegweiser zu sein. Wir sind beieinander, um uns gegenseitig zu entzünden. Das ist das ewige Ineinanderwohnen in der Liebe.“

P. Josef Kentenich

VISION

Eine Bildungsgemeinschaft sein, die Leben aufnimmt, weckt und schenkt und wo sich die Herzen gegenseitig in Liebe entzünden.

Erziehen ist Leben empfangen, wecken und schenken.“

P. Josef Kentenich

QUALITÄT

Für Providencia bedeutet Qualität, ein Team zu sein, das in Zusammenarbeit mit Familien einen gemeinsamen und einen mit den Werten des Zentrums in Einklang stehenden pädagogischen Vorschlag entwickelt, aus der festen Überzeugung von der Wandlungskraft der pädagogischen Begegnung.

Erziehen ist die Wirkung eines Lebens auf ein anderes.“

P. Josef Kentenich

 

ENTWICKLUNG UND ZUKUNFTSPLANUNG

Wie schon im Laufe der Geschichte von Providencia, fordert das Leben der Kinder und Jugendlichen und ihrer Familien uns heraus, herauszugehen zur Begegnung und neue Horizonte und Projekte anzusteuern. Es heißt, ständig die Hand an den Puls der Zeit und das Ohr ans Herz Gottes zu legen, des Gottes, der zu uns durch ihr Leben und ihre Anliegen spricht.

Im Jarh 2016 hat der erste Jahrgang das Liceo Providencia verlassen, wodurch die Herausforderung entstanden ist, diese jungen Menschen auch in dieser neuen Phase ihres Lebens zu begleiten und pädagogische Kontinuität zu sichern. Darum beginnt in diesem Jahr 2017 der Plan Kontinuität, ein neues Programm mit einem zweifachen Ziel: Begleitung der Jugendlichen im zweiten Abschnitt der Sekundarstufenbildung hin auf das Abitur, und gleichzeitig ein Programm zum Einstieg in die Arbeitswelt.

Gleichzeitig soll auch noch im Laufe des Jahres 2017 ein Zentrum der frühkindlichen Betreuung von Kindern und ihren Familien, in Uruguay unter dem Namen CAIF bekannt, geöffnet werden, damit wir schon mit Kinder bis zum Alter von vier Jahren und ihre Familien auffangen und sie in den entscheidenden ersten Lebensjahren der kognitiven, sozialen und bindungsmäßigen Entwicklung begleiten können.

Kontakt, Mitarbeit, Spenden:

Für Kontakt und Information: Laura Voituret, [email protected]
Offizielle Webseite: www.providencia.org.uy
Twitter: @CEdProvidencia
Facebook: https://www.facebook.com/centro.providencia
Anschrift: Cont. Estados Unidos 2472/2497 Ecke Camino Cibils, Montevideo, Uruguay

Spenden:

In US-Dollar, Kontonummer 2501809 bei der Itau-Bank, Uruguay
Kontoinhaber: Asociación Civil Providencia
Swift/BIC: ITAUUYMM
Aba: 026009593
In Euro, Kontonummer 8118433 bei der Itau-Bank, Uruguay
Kontoinhaber: Asociación Civil Providencia
Swift/BIC: ITAUUYMM

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer, schoenstatt.org