Veröffentlicht am 26. November 2017 In Leben im Bündnis

Erster Spatenstich für das Heiligtum von San Luis

ARGENTINIEN, mit Material von AICA •

Am 18. November hat sich die Schönstattfamilie von San Luis getroffen, um in zwei Phasen den Ersten Spatenstich für das zukünftige Heiligtum zu feiern: zuerst mit einer Schulung mit Schwester M. Catalina und Pfarrer Alan Sosa Tello.

Danach ging es hinaus zum Gelände des zukünftigen Heiligtums, wo das Gelände gesegnet und eine heilige Messe dort gefeiert wurde, wo einmal das Heiligtum entstehen soll.

Jährlicher Pilgermarsch der Jugend von San Luis zum Bildstock in Juana Kosley

Zwei Wochen zuvor, am 4. November, waren die Jugendlichen von San Luis zur Muttergottes von Schönstatt gepilgert, in der XIX. Ausgabe der „Caminata Mariana“, die an diesem Samstag um 16.00 Uhr von der Plazoleta del Jubileo aus startete.
Der Pilgermarsch stand unter dem Motto „Mit Maria lasst uns eins sein“ und wurde wie jedes Jahr von der Schönstattjugend von San Luis organisiert. Ziel war der Bildstock der Gottesmutter von Schönstatt im Stadtteil Cerros Colorados der Stadt Juana Kosley, wo abends um 20.00 Uhr die heilige Messe gefeiert wurde.
Das Motto war, in Einheit zu pilgern und im Gebet alles zu geben, „alles, was wir sind und haben: Freuden, Schwierigkeiten, Traurigkeiten, Träume, unsere Familie und auch unsere Berufung. Pilgern wir mit Glauben und Hoffnung zusammen mit Maria und unserem Herrn, Jesus Christus,“ so das Team der Jugend.

„Es war ohne Zweifel ein Pilgermarsch voller Gesang, Gebet und viel, viel Einheit. Zum Schluss des Marsches und am Beginn der heiligen Messe hat die Gottesmutter uns diese letzte Anstrengung abverlangt, um das Gedächtnis ihres Sohnes ganz geeint um den Altar zu feiern“, so Pedro Blanco.

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.