International


<<  <  Seite 2 von 2

2014-08-17 10:09:01

USA, Jesse Cortes. Vor hundert Jahren schlossen die ersten Sodalen das Liebesbündnis mit der Gottesmutter und versprachen ihr ganzes Leben für Schönstatt zu geben. Seitdem sind diese 100 Jahre gekennzeichnet von dem Leben von Heiligen, die „ohne Maß und ohne Ende“ geliebt haben und immer im Heiligtum eine Heimat fanden. Weil die Hundertjahrfeier immer näher rückt, wird die Diözese Austin, Texas, USA ihr erstes Heiligtum einweihen in der Hoffnung, den Anfang zu setzen für weitere 100 Jahre der Heiligkeit für Schönstatt und für die Kirche. Seit 1966 ist die kleine Schönstatt-Gemeinschaft ungemein gewachsen in beidem, in der Größe und in der Liebe,  und nun ist es kein Zufall – die Gottesmutter hat den Glauben: eine neue Generation von Heiligen wird von diesem Heiligtum aus erwachsen. Und man muss nur auf das schöne Land des zukünftigen Heiligtums von Austin gehen um zu sehen, dass wirklich reichlich Leben vorhanden ist. Die Einweihung des Heiligtums wird am 13. September 2014 stattfinden, zelebriert von Erzbischof Joe Vasquez von der Diözese Austin.

2014-08-14 15:36:41

DEUTSCHLAND, Schw. M. Hanna-Lucia Hechinger. Ende Juli wurde es endlich wahr: Der Pilgerweg vom „Heiligtum der barmherzigen Vaterliebe“ in Borken hin zum Urheiligtum ist gegangen. Führten die ersten beiden Teiletappen im Jahr 2013 von Borken über Bottrop nach Bergisch Gladbach, so ging im Juli die letzte Etappe von Bergisch Gladbach über Rösrath, Bonn, Bad Honnef, Waldbreitbach nach Schönstatt.




2014-08-10 11:03:09

CHILE, Alejandra Oliveira.Die jährlichen Exerzitien des Familienwerks von Antofagasta in Mejillones, einer Stadt und Gemeinde im Norden Chiles, etwa 65 km nördlich der Stadt Antofagasta, waren sehr bereichernd. Annähernd zwanzig Paare nahmen teil, die von Pater José Tomás Pérez vom Säkularinstitut der Schönstatt-Patres begleitet wurden. Das Hauptthema der Besinnungstage für Ehepaare 2014 war: „Bitte, Danke, Entschuldigung”.  Drei magische Worte, die helfen, das Eheleben zu verbessern.


2014-08-10 11:00:22

ARGENTINIEN, Marcelo Lima. Der “IGNIS MARIAE VICTORIOSUS”-Kurs (Siegreiches Feuer Mariens) schloss seine 3. Vertragsweihe Mitte Juli in diesem Jubiläumsjahr. Es ist der erste Kurs des Institutes der Familien in Paraguay aus der Region Argentinien-Paraguay. Die Paare, die sich entscheiden am Institut der Familien teilzunehmen, machen einen Vertrag mit dem Institut für eine begrenzte Laufzeit, der nach dieser Zeit erneuert wird (oder nicht). Nach mehreren Jahren schließen die Paare ihren Vertrag für unbegrenzte Zeit.



<<  <  Seite 2 von 2


Top