Veröffentlicht am 8. Oktober 2017 In Solidarisches Bündnis

Masken und Arbeitshandschuhe für Feuerwehrleute sprechen vom Solidarischen Bündnis

CHILE, Maria Isabel Banfi und Maria Fischer •

Zu Beginn des Jahres 2017, im Hochsommer der südlichen Hemisphäre, haben großflächige Waldbrände im Süden Chiles verheerenden Schaden angerichtet. Von schoenstatt.org aus haben wir damals sofort dazu angeregt, Chile im solidarischen Bündnis mit Gebet, Beiträgen zum Gnadenkapital und mit Geldspenden zu begleiten, Letzteres nachdem bekannt geworden war, dass die Schönstattfamilie in mehreren der betroffenen Orte Hilfe leistete und dringend um Spenden bat.

Ein gutes halbes Jahr später ist das Thema in den Medien längst vergessen, doch wir wollen hier noch einmal etwas davon erzählen, nämlich von der Spende, die die Feuerwehr von Pumanque, eines der am schwersten von den Waldbränden betroffenen Gebiete, dank der über schoenstatt.org eingegangenen Spenden in Höhe von insgesamt 140 € erhalten hat.

Sergio und Patricia Maureria, die Diözesanleiter der Schönstattfamilie von Rancaguas, kauften davon Atemschutzmasken und Handschuhe für die Arbeit der Feuerwehr und überreichten diese. Das geschah im Heiligtum von Rancagua.

„Wir danken nochmals für alles Mitgefühl, die Gesten und Gebete des Teams von schoenstatt.org und vieler Schönstätter weltweit während der Katastrophe, die wir erlebt haben“, so der Kommentar aus dem Sekretariat des Bewegungsleiters von Chile.

 

Im solidarischen Bündnis mit Chile – gemeinsam mit Papst Franziskus

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.