Veröffentlicht am 25. Oktober 2017 In Dequeni

Realschule startet durch für Dequeni

DEUTSCHLAND, Ingrid Springer •

Die Oberklassen der Realschule Bestwig/Sauerland haben im wahrsten Sinne des Wortes Gas gegeben. Zwar wird die Schule bald aufgelöst, doch die jetzt noch dort lernenden Schüler haben sich ordentlich ins Zeug gelegt und einen Sponsorenlauf organisiert. Den Erlös wollten sie einem nachhaltigen Projekt zur Verfügung stellen und entschieden sich für das Schulförderprogramm von Dequeni in Paraguay. 1000 Euro kamen durch schnelle Beine und gute Sponsoren zusammen.

In die Schule dürfen

Die hundert 14 bis 16jährigenSchüler waren stolz, dass eine solche Summe zusammengekommen war. Sie hatten sich in der Eingangshalle des Schulzentrums versammelt. Die Schülervertretung begrüßte Ingrid Springer, die stellvertretend für die Verantwortlichen von Dequeni in Paraguay den Scheck entgegennahm.

Neben dem Dank für ihr solidarisches Verhalten merkte Ingrid Springer an: „Ihr stöhnt schnell einmal, dass Ihr in die Schule ‚müsst‘ – in Paraguay ist das anders: Die Kinder sind dankbar, dass sie in die Schule ‚dürfen“. Sie wissen ganz genau – wenn wir nicht lesen und schreiben können, haben wir keine Chance. Dann bleibt alles so wie es ist: Leben vom Straßenverkauf, Autoscheiben oder Schuhe putzen, kleine, gering bezahlte Arbeiten, von denen niemand richtig satt wird, geschweige denn etwas in die Zukunft investieren kann.“

In der Schule Santa Teresa del Niño Jesús in Caaguazú

Jedes einzelne Kind wird begleitet – und seine Familie, seine Lehrer und seine Schule

Anhand von Fotos und kleinen Briefen konnten sich die Schüler vom Erfolg der Arbeit ein Bild machen.

Da gibt es kein „Gießkannenprinzip“ – jeder einzelne Schüler und seine Familien werden begleitet, bis hin zu den Hausaufgaben. Schule schwänzen ist da nicht möglich. Aber das ist ohnehin kaum ein Thema, denn den Kindern ist durchweg klar bewusst, was ihnen der Schulbesuch an Möglichkeiten eröffnet.

Auch im eigenen Land ist man um Unterstützung durch große Firmen und Privatpersonen bemüht, etwa durch den großen Sponsorenlauf Ende August, ein jährliches Benefizkonzert oder das Sammeln von Schulmaterial in Kooperation mit Supermärkten sowie die bessere Ausstattung der Schulen und Fortbildung der Lehrer in Kooperation mit Fundación en Alianza, ein ebenso wie Dequeni von der Schönstatt-Bewegung getragenes Bildungsprojekt.

Mitarbeiter eines Unternehmens aus Asunción gestalten ehrenamtlich einen Spielplatz.

Eine Investition in die Zukunft

Der erste Schultag (1. März) wird von den Kindern immer mit Spannung erwartet. Mit strahlenden Augen nehmen sie den Dequeni-Rucksack mit allen Schulutensilien für ein Jahr einschließlich Schulbekleidung entgegen.

Und die Kinder bedanken sich bei den Spendern, liebevoll malen sie zu den Dankesworten kleine Bilder.

Der Stellvertretende Schülersprecher hielt einen dieser Briefe hoch, um ihn den Mitschülern zu zeigen.

Das spürten die Schüler in Bestwig schnell: Das Geld für Dequeni ist eine Investition in die Zukunft!

Am Beispiel von Nestor, der durch die Hilfe von Dequeni nun schon die dritte Klasse besucht, konnte den Schülern ein wenig dargestellt werden, was es bedeutet, von der Straße weg durch den Schulbesuch Perspektiven für die Zukunft eröffnet zu bekommen.

„Es war ja ganz still, keinerlei Störung, alle haben zugehört!“ stellte ein Lehrer der Realschule Bestwig fest.

Und es gab auch kleine Gegengeschenke: Fahnen und Schlüsselanhänger von Dequeni – denn das Danken gerät angesichts der so wirksamen Hilfe nicht in Vergessenheit.

Mag sein, dass so manch einer etwas nachdenklich geworden ist angesichts der Situation tausender Kinder in einem der ärmsten Länder Südamerikas: „Die tun was, da ist die Spende gut angelegt!“ Und es konnte ihnen versichert werden: „Das Geld kommt zu 100 % und ohne Abzüge an!

Realschule Bestwig

Projekt „Santisima Trinidad“ in Ciudad del Este

Wer möchte, kann die Dequeni auch im Internet besuchen und dabei seine Englisch- oder Spanischkenntnisse ausprobieren:

Internet: www.dequeni.org.py, E-mail: [email protected]

Die neuesten Artikel über Dequeni

Auf Deutsch auf schoenstatt.org:

Dequeni: Kindern eine Chance auf Zukunft geben

 

Spendenkonto in Deutschland: Stichwort: Dequeni
Ingrid Springer
IBAN: DE52426613300121483602
BIC: GENODEM1HLT.

Spendenbescheinigung für mildtätige Zwecke (nur in Deutschland!)

Direkt hier online (Überweisung, Lastschrift, Kreditkarte)

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.