Veröffentlicht am 21. Februar 2016 In Projekte, Werke der Barmherzigkeit

Bündniskultur in Providencia: Herzen verwandeln

URUGUAY, von Laura Voituret und Matías Cerviño •

Wir laden Sie ein, das Werk kennenzulernen, das die Schönstattbewegung mit dem Centro Educativo Providencia [Schulzentrum Providencia] in Montevideo, Uruguay, durchführt, ein Ort, den die Gottesmutter erwählt hat –  so die Überzeugung derer, die dort arbeiten -, um Herzen zu verwandeln. Erfahren Sie aus erster Hand, was dort geschieht und schließen Sie sich an, indem Sie bei diesem Projekt mitarbeiten.

Deutsche Untertitel demnächst!

Providencia entstand im Jahr 1994 als ein Lebensstrom, der in dem Land, in dem  das erste Filialheiligtum erbaut wurde, von eben diesem Heiligtum ausging; es ist ein Schulzentrum, gelegen in Montevideos Cerro Oeste, im Stadtteil Casabó, einem der am meisten gefährdeten Viertel von Montevideo. Mitglieder der Schönstatt-Bewegung haben es gegründet, um die Kinder und  Jugendlichen des Bezirkes in ihrer Entwicklung zu freien Persönlichkeiten zu begleiten und ihnen zu helfen, ihr Potenzial und ihre Originalität zu entdecken und zu entfalten.

„Provi“, wie es liebevoll genannt wird, begann als ein kleiner Raum für die schulische Förderung für zwanzig Kinder, unterstützt von Volontären und Nachbarn aus der Umgebung. Es wuchs Jahr um Jahr, indem es auf die Bedürfnisse der Familien im Stadtviertel reagierte.

Für die Entwicklung der Originalität jedes Kindes

Heute arbeitet Providencia mit 330 Familien in drei Bildungsprogrammen: ein Kinder-Club, in den 113 Kinder im Schulalter kommen, und ein Jugendzentrum, das  im Moment 37 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren besuchen.

Beide Programme funktionieren als Ergänzung zum regulären Schulunterrich; die Kinder und Jugendlichen erhalten täglich Nachhilfe, wodurch ihr Lernerfolg verbessert wird. Sie könnenweiterhin zwischen Workshops wählen, die helfen, ihre Originalität zu entwickeln; es sind zur Zeit: Katechese, Kunst, Musik, digital Lab, Sport, Englisch, Gartenbau, Journalismus, Karate, Schlittschuhlauf und Kochen.

Darüber hinaus hat im Jahr 2014 das Liceo Providencia, eine private weiterführende Schule mit erweiterten Stunden ihre Tore geöffnet. Die Schüler nehmen an Nebenfächern und ausgewählten Workshops teil, die ihre Fähigkeiten fördern, ausgehend von Interesse und Motivation.

Diese Einrichtung entstand aus der Erkenntnis, dass die Situation der Sekundarstufe in Uruguay zur Zeit eine einzige Baustelle darstellt, was die ganze Zivilgesellschaft herausfordert, Antworten zu finden zur Verbesserung der Bildungsqualität, und das besonders in den wirtschaftlich und sozial schwachen Bevölkerungsschichten.

Mit dem Beginn des Schuljahres 2016 kommt der dritte Jahrgang ins Liceo, womit dann 180 Jugendlichen eine ganz auf sie zugeschnittene Schulbildung angeboten wird.

Konkreter Ausdruck der Bündniskultur

Providencia bringt viele Mitglieder der Schönstattbewegung von Uruguay zusammen: als Erzieher, Volontäre,  Vorstand des Trägers oder Freunde, die gelegentlich zu Besuch kommen. Jeder, der zum Schulzentrum kommt, erlebt, dass es ein Ort der Gnade ist, dass hier Spiritualität, Pädagogik und Mission Schönstatts gelebt werden und zusammenklingen. So erklärt sich, dass Providencia die Identität der Schönstatt-Bewegung von Uruguay so stark prägt; es ist eine originelle Art, in der das Liebesbündnis in Montevideo Gestalt angenommen hat, eine konkrete Form, Bündniskultur zu leben, und ein Ort, den die Gottesmutter erwählt hat, um Herzen zu verwandeln.

Eine Original- Schönstatterfahrung

Am Providencia-Zentrum suchen wir eine Bildungs-Gemeinschaft zu formen, wo die Kinder und Jugendlichen, Familien, Erzieher, Volontäre, Mitglieder, Sponsoren, Unternehmen, Stiftungen und internationale Organismen einen Raum der Teilnahme finden, wo jeder Beitrag willkommen ist, denn in der Aufgabe von Erziehung und Bildung spielt jeder eine grundlegende Rolle. Das ist der Grund, weshalb wir Ihnen diese Original-Schönstatterfahrung, die sich in Uruguay entwickelt hat, mitteilen wollten. Wir laden Sie ein, ein Teil davon zu sein, es kennenzulernen, sich zu engagieren und sich überraschen zu lassen von dem, was sich hier entfaltet.

Wenn Sie sich anschließen und mitarbeiten möchten, nehmen Sie Kontakt auf mit Laura Voituret:

[email protected].

Providencia gehört der Gottesmutter; Sie können es sich auch zu Eigen machen!

Schließen Sie sich an:

  • als Sponsor oder Mitglied, um das Stipendium für einen Schüler an unserem Bildungszentrum zu finanzieren.
  • im Gebet für ein Kind oder einen Jugendlichen
  • durch Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen oder Verein
  • als Volontär.
Spenden in US-Dollar:
Banco Itau (Uruguay): 2501809
Kontoinhaber: Asociación Civil Providencia
Swift/BIC: ITAUUYMM
Aba: 026009593
Spenden in Euro:
Banco Itau (Uruguay): 8118433
Kontoinhaber: Asociación Civil Providencia
Swift/BIC: ITAUUYMM

 

Original: Spanisch. Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland/mf

Schlagworte: , , , , , ,