Veröffentlicht am 17. Dezember 2017 In Kampagne

Von Santa Rita aus zum Heiligtum in Ciudad del Este

PARAGUAY, Amada Girett •

“Auftrag erfüllt, liebe Gottesmutter von Schönstatt! Danke, dass wir deine kleinen Esel sind!“, so lautete das Gebet der Missionare aus der kleinen Stadt Santa Rita, die am letzten Sonntag vor den Sommerferien in Paraguay ihre Wallfahrt zum Heiligtum in Ciudad del Este unternahmen. Dort erneuerten sie ihre Missionarische Verpflichtung, es wurden die Bilder der Pilgernden Gottesmutter für ein weiteres Jahr registriert, und eine Gruppe schloss mit großer Freude das Liebesbündnis.

Zur Erneuerung der missionarischen Verpflichtung beteten sie: „So wie du uns eines Tages als deine Missionare erwählt hast, sagen wir heute für ein weiteres Jahr Ja, doch du musst uns diese Kraft geben, die von dir kommt, um auf diesem Weg weiterzugehen, der lang und nicht immer einfach ist, jedoch Herz und Geist mit Freude erfüllt.“

Mit neuem Schwung zurück – und weiter!

Es war wie immer ein Fest im Haus der Gottesmutter, wo sie alle unter ihrem Schutzmantel birgt und Herzen umgestaltet, um dann mit neuem Schwung zurückzukehren und weiterzumachen, um Maria und ihren Sohn Jesus Christus in alle Familien zu bringen, die sein Wort und seine Nähe brauchen.

Die Missionare von Ciudad del Este empfingen sie wie immer sehr herzlich. „Wir danken ihnen aus ganzem Herzen, und jetzt geht es weiter mit der Gottesmutter“, so der dankbare Kommentar am Ende des Tages.

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.