Veröffentlicht am 16. August 2017 In Kampagne, Schönstatt im Herausgehen

Tausend Ave Maria zum Patrozinium in Nueve de Julio

ARGENTINIEN, Analía Guaragna •

Am Sonntag, dem 6. August, wurden im Rahmen des Patroziniums des heiligen Dominikus, des Patrons der Kathedrale und der Diözese Nueve de Julio,  die „Tausend Ave Maria“ vor dem Ausgesetzten Allerheiligsten gebetet.  Diese Zeit intensiven Gebetes fand von 8.00 Uhr morgens bis 18.00 Uhr abends  in der Pfarrkirche Unsere Liebe Frau von Fatima auch im Rahmen der 100 Jahre der Erscheinungen in Fatima statt, am letzten Tag vor der Schließung dieser Kirche wegen Renovierungsarbeiten.

Am kommenden 13. Oktober wird die Fatima-Kirche der Stadt Nueve de Julio zum Heiligtum erhoben und soll ein Zentrum marianischer Spiritualität für die ganze Diözese werden.

Diese Entscheidung wurde anlässlich des Jubiläumsjahres der Erscheinungen von Fatima getroffen, da die Diözese der Gottesmutter von Fatima geweiht ist.

„Dieses Spiritualitätszentrum muss, wie Papst Franziskus sagt, ein Feldlazarett werden. Ein Ort, zu dem die Gläubigen in der Gewissheit kommen können, dass hier ihre Wunden heilen“, so Bischof Ariel Torrado Mosconi.

Der Rosenkranz, eine Schule des Lebens

Die Tausend Ave Maria in Anbetung, organisiert von der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter, waren ein ganz besonderes Ereignis. Gruppierungen und Vereine der Pfarrei, Ordensschwestern und einfache Gläubige nahmen aktiv teil. Jede Gruppierung übernahm das Vorbeten eines der 20 Rosenkränze, die die Tausend Ave Maria bilden, die anderen begleiteten das Gebet.

Im Anschluss daran gab es um 18.00 Uhr einen Vortrag mit dem Titel „Der Rosenkranz, eine Schule des Lebens“, den Cristina White, die Geistliche Leiterin der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in der Diözese Nueve de Julio übernommen hatte.

Die Gestaltung der heiligen Messe um 19.00 Uhr  in der Kathedrale lag in der Verantwortung der Madrugadores, die sich darauf vorbereiten, Madrugadores aus ganz Argentinien und aus Chile zum Nationalen Treffen vom 19. – 21. August zu empfangen.  An einem der Tage ist die ganze Stadt zum Rosenkranzgebet in Puertas del Parque de General San Martín und von dort durch die Straßen sowie anschließend zur Messe in der Kathedrale eingeladen.

Original: Spanisch, 9.8.2017. Übersetzung: Maria Fischer, schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.