Veröffentlicht am 21. August 2016 In Schönstatt im Herausgehen, Werke der Barmherzigkeit

Die Mütterliga von Punta Arenas arbeitet mit Insassen im Gefängnis

CHILE, von Susy Jacob •

Als eine Möglichkeit, Werke der Barmherzigkeit zu tun in diesem besonderen Jahr und entsprechend dem Aufruf von Papst Franziskus, führt die Mütterliga Punta Arenas im Gefängnis ihrer Stadt – vor allem in der Frauenabteilung – verschiedene Apostolatsprojekte durch.

Eine der ersten durchgeführten Aktivitäten war, Kontakt mit der Polizeiführung aufzunehmen, um zu erfahren, was die Nöte der Strafanstalt sind. Also wurde eine Kleidersammelaktion durchgeführt. Außerdem wurde ein Frühstück mit den Insassen organisiert, um mit ihnen in Kontakt zu kommen, ihnen zuzuhören, sie zu begleiten und geschwisterlich zu teilen.

Eine Kinderecke

Ein konkreter Bedarf vor Ort war die Einrichtung einer dem Alter entsprechenden Kinderecke, so dass, wenn die inhaftierten Frauen Besuch von ihren Kindern bekommen, sich diese wohler fühlen und eine entspanntere Zeit verbringen können. So wurde ein Platz im Besuchsraum mit Kindermotiven bemalt und dekoriert und mit kleinen Stühlen und Tischen, mit Spielzeug und Mal- und Anleitungsbüchern ausgestattet.

IMG_0215Gefangene besuchen

Ziel dieses Ansatzes war die Einschaltung in eines der Werke der Barmherzigkeit: Gefangene besuchen. Die Frauen der Liga wollten ihnen die Bedeutung des Glaubens und der Nähe zu Gott und der Gottesmutter Maria für die Bewältigung der Situation, in der sie leben, vermitteln. Und  sie auch ermutigen, mitten in einer Realität, die so anders und extremer ist als jene, die wir in der Welt außerhalb der Gitter kennen, Harmonie und Gleichgewicht in Gott zu suchen.

Es war eine starke und besondere Erfahrung für alle Frauen, die teilgenommen haben und halfen, dass andere Frauen Gottes Barmherzigkeit und die Vergebung durch andere Menschen erfahren konnten.

IMG_8817

Quelle: Vinculo, August 2016

Original: Deutsch. Übersetzung: Norbert Jehle, Memhölz, Deutschland

 

Schlagworte: , , , , ,